Shakespeare an der IGS Hermeskeil

Die Schüler erlebten eine gelungene Aufführung der Komödie „Midsummer Night’s Dream“

HERMESKEIL Besonderes Highlight im Englisch-Unterricht der IGS Hermeskeil: Die Schüler der 12. Jahrgangsstufe bekamen durch die finanzielle Unterstützung des Fördervereins der Schule die Möglichkeit, das bekannte Stück Shakespeares nicht mehr länger nur auf dem Papier gedruckt zu haben, sondern es auch live in der Hochwaldhalle bestaunen zu können.

„A Midsummer Night’s Dream“ wurde um etwa 1596 vom englischen Dramatiker, Lyriker und Schauspieler William Shakespeare verfasst. Das Stück setzt sich aus vier ineinander verwickelten Handlungssträngen zusammen, wobei die Hochzeit des Herzogs von Athen und der Königin der Amazonen die Rahmenhandlung bildet.

Dazu kommen noch weitere Beziehungskonflikte, die sich über das gesamte Stück ziehen:

Ein riesengroßes Chaos verbunden mit viel Humor und eine wunderbare Unterhaltung für die Zuschauer.

Die komische und amüsante Aufführung wurde durch „White Horse Theatre“ ermöglicht, die europaweit größte englische Theatergruppe, welche an die IGS angereist kam. Das besondere an der Aufführung: Gerade mal vier Schauspieler bewältigten unglaubliche 17 Rollen.

Und so zeigten sich die Schüler der Schule nicht nur von der Schauspielkunst an sich beeindruckt, sondern auch von der Fähigkeit der Künstler, ständig in verschiedene Rollen zu schlüpfen.

Die Zuschauer genossen das unterhaltsame Stück und bewunderten dabei auch die Leidenschaft und Überzeugung, mit der die Theatergruppe das Stück umsetzte: „Toll, wie es den Schauspielern immer wieder gelang, die verschiedenen Emotionen der Figuren umzusetzen“, so ein Schüler des Englisch-Leistungskurses.

Und sein Freund ergänzte: „Es war spannend zu sehen, wie das Buch, das wir aus dem Unterricht kennen, auf alternative Art präsentiert wurde. Das macht Spaß auf eine weitere Lektüre.“red./tiText: Agnes Pierscinska, Jahrgangsstufe 12 IGS

Copyright © wochenspiegelonline.de / WOCHENSPIEGEL 2018
Alle Rechte vorbehalten.