Seminar für Fortgeschrittene

Für alle, die über ein Grundwissen über Pilze verfügen

WEISKIRCHEN Für alle Pilzkenner, welche schon über ein solides Grundwissen verfügen und dieses vertiefen möchten, bietet die Hochwald-Touristik am Samstag, 21., und Sonntag, 22. Oktober, im „Haus des Gastes“ in Weiskirchen ein Pilzseminar für Fortgeschrittene an.

Der Sachverständige und Experte der DGfM, Hans-Werner Graß, vermittelt theoretisches Fachwissen, welches anschließend von den Teilnehmern bei Bestimmungsübungen umgesetzt wird.

Am Samstag, 21. Oktober, steht von 10 bis 13 Uhr die Theorie an: Die häufigsten und wichtigsten Pilzgattungen werden ausführlich behandelt.

Nach der Mittagspause geht es von 14 bis 17 Uhr in die Praxis: Bestimmungsarbeit mit Hilfe von Schlüsselliteratur nach rein makroskopischen Merkmalen. Von 17 bis 18 Uhr heißt es Pilze putzen mit abschließendem Pilzessen im Wirtshaus „Wildpark-Alm“. Am Sonntag, 22. Oktober, ist von 10 bis 12.30 Uhr wieder Theorie angesagt: Die bedeutsamsten Giftpilze werden vorgestellt. Nach der Mittagspause ist von 13.30 bis 17 Uhr wieder Praxis in Form einer Exkursion mit Pilzsammeln und -bestimmung vorgesehen.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmelden bei der Hochwald-Touristik, „Haus des Gastes“, Trierer Straße 21 in Weiskirchen, Tel. (06876) 70937, Fax (06876) 70938, E-Mail hochwald-touristik@weiskirchen.de.

Für die Teilnahme inklusive eines Pilzmenüs im Wirtshaus „Wildpark-Alm“ im Wild- und Wanderpark Weiskirchen werden 55 Euro erhoben. Kinder bis 15 Jahre bezahlen nur den halben Preis.red./ti

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de