Saarländisches Spiele-Festival öffnet Pforten

„Flinke Flöhe“ lassen die Sporthalle Mettlach zum Spiele-Paradies werden

METTLACH Kommt man beim „Wettlauf nach El Dorado“ am „Cafe Fatal“ vorbei? Oder muss man „Furcht“ haben, dass einen auf der „Flucht“ der „Würfelblitz“ erschlägt? Ist „Paku Paku“ eines der vielen „Secrets“ im „Safe House“? „Was ‘ne Frage“: Nein, alle diese Titel haben nur eines gemeinsam: Sie gehören zu einigen der neuen Spiele, die in diesem Jahr beim Saarländischen Spiele-Festival ausprobiert werden können.

Inzwischen kommen mehrere hundert Gäste aus dem Saarland

Inzwischen kommen mehrere hundert Gäste aus dem ganzen Saarland, um entspannt spielen zu können. Bei der 13. Auflage des Saarländischen Spiele-Festivals werden über 500 Spiele zur Verfügung stehen. Darunter werden sich auch wieder viele Neuheiten befinden, die auf der Fachmesse „Spiel“ im Oktober in Essen vorgestellt wurden.

Der Eintritt ist frei, alle Spiele können kostenlos ausprobiert werden. Für die Verpflegung der Gäste ist bestens gesorgt.

Aber die „Flinken Flöhe“ bieten noch mehr Service-Leistungen: Soweit personell möglich, werden die Spiele vor Ort von den Spiele erfahrenen Helfern, deren Schar ebenfalls über die Jahre angewachsen ist, erklärt, was ein lästiges Lesen der Spielanleitung oft überflüssig werden lässt. Zudem ist es durch die Zusammenarbeit mit einem Spielehändler auch möglich, einige der Testspiele vor Ort zu kaufen.

In diesem Jahr öffnet das Spiele-Festival seine Pforten am Samstag, 18. November, von 10 bis 23 Uhr und am Sonntag, 19. November, von 10 bis 18 Uhr.

In diese Zeit eingebunden sind auch wieder einige besondere Programmpunkte: An beiden Tagen um 14 Uhr wird bei „Heckmeck am Bratwurmeck“ um den Sieg gespielt.

Diese Turniere gelten auch als Qualifikationsturniere zur Heckmeck-WM. Jeweils die beiden Erstplatzierten qualifizieren sich für das Finalturnier, das im März in München stattfindet.

Samstags um 18 Uhr kommt mit „Speed“ das wohl schnellste Kartenspiel der Welt zum Einsatz. Ein Turnier mit gleich mehreren Messe-Neuheiten vervollständigt das Turnierprogramm am Samstagnachmittag. Die Teilnahme an den Turnieren ist kostenlos, kleine Preise gibt es zu gewinnen.

Die „Werwölfe von Düsterwald“ werden dem Spiele-Festival am Samstagabend ihren traditionellen Besuch abstatten. Dank des Komplettpakets „Der Pakt“, das alle Erweiterungen beinhaltet, wird es auch erfahrenen Werwolf-Spielern nicht langweilig werden.

Wer ruhig Spiele ausprobieren will, sollte morgens kommen

Wer besonders ruhig Spiele ausprobieren will, sollte am besten in den Morgenstunden kommen. Vorsitzender Dirk Oehling: „Erfahrungsgemäß sind morgens noch wenige Besucher da, so dass wir diese Gäste intensiv betreuen können. Nachmittags könnte es schon enger werden. Mehrere hundert Spiel-Erklärungen an einem Wochenende sind aber auf jeden Fall ein Service, auf den wir stolz sind.“

Und auch eine Unannehmlichkeit des letzten Jahres scheint gelöst: „Ein technisches Problem mit der Heizungsanlage der Sporthalle wurde behoben, die Halle wird diesmal wärmer sein“, informiert Pascal Renner, Oehlings Stellvertreter.

Weitere Informationen zum Saarländischen Spiele-Festival sind erhältlich unter Tel. (06853) 400053 oder Tel. (0173) 8466413, Kontakt per E-Mail ist unter info@flinkefloehe.de möglich.

red./ti

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de