Saarländischer Filmemacher Abend

Auftakt der Finalistenwoche zum Günter Rohrbach Filmpreis

NEUNKIRCHEN Es hat schon Tradition, dass die Verleihung des Günter Rohrbach Filmpreises mit der Finalistenwoche und dem „Saarländischen Filmemacher Abend“ eingeläutet wird. Und so können die fünf Finalistenfilme vom 29. Oktober bis 2. November jeweils um 17.15 Uhr, Donnerstag, 2. November zusätzlich um 20 Uhr im Cinetower in Neunkirchen gezeigt. Tickets können unter www.cinemas-nk.de oder unter (06821) 923410 für 5,50 Euro bestellt werden. Ein Sammelticket für alle fünf Finalisten kostet 25 Euro.

Bei jeder der fünf Vorstellungen werden jeweils zwei Eintrittskarten zur Preisverleihung am 3. November verlost, an dem man die Stars dann hautnah erleben kann.

Zum Rohrbach Filmpreis gehört mittlerweile auch der Saarländische Filmemacher Abend. An Sonntag, 29. Oktober werden in diesem Jahr drei Kurzfilme junger saarländischer Filmemacher gezeigt, die zum Teil schon große Erfolge einfahren haben.

„Fisch über Bord“ von Peter Matthies wurde bereits beim Max Ophüls Preis Festival gezeigt und erzählt die Geschichte von Lotte und Gustav, die beide das große Glück finden und wo dann doch alles zerbricht.

In „Ballons“ von Jan-Luca Blaß geht es um ein junges Mädchen und die Frage, warum es Ballons mit Briefen steigen lässt.

Der Hauptfilm „Volt“ von Tarek Ehlail mit Benno Fürmann führt in eine nahe Zukunft, in der Staatsgrenzen keine Sicherheit mehr bieten und die Unter- gegen die Oberschicht kämpft. Teile des Filmes wurden dabei in Neunkirchen gedreht.

Start des Filmemacher Abends im Cinetower in Neunkirchen ist um 17.15 Uhr. Der Eintritt kostet auch hier 5,50 Euro. Mit den Filmemachern kann man dabei ins Gespräch kommen. eck

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de