Saarländer beim Dottriathlon in der Eifel

ALTFORWEILER – BERUS Vier Turnierhundesportler des HSV Altforweiler-Berus haben in der Eifel am „1. Eifel Canix taff dogs“ teilgenommen. Ein Dogtriathlon ist vergleichbar mit einem gewöhnlichen Triathlon, nur die Streckenlänge wird an die Hunde angepasst: 50 Meter Schwimmen, vier Kilometer Bike oder Dogscooter und vier Kilometer Laufen.

Jede der drei Teildisziplinen wird gemeinsam mit dem Hund im Zuggeschirr bewältigt. Das motiviert die Besitzer und stärkt die Bindung zum Hund, zudem ist es eine sinnvolle Auslastung für den Hund.

Der Hund bestimmt das Tempo, der Mensch muss sich anpassen. Damit soll gewährleistet werden, dass kein Hund überfordert wird. Die Fahr- und Laufstrecke ging über Wiesen, Feldwege und Äcker. Sie war dadurch sehr vielseitig und anspruchsvoll.

Am Ende waren alle Hunde und Besitzer glücklich über die neuen Erfahrungen und den Spaß, den so ein Event mit sich bringt.

Im Damen-Triathlon belegten Evelyn Schudell und Cody Platz 5, Nadine Rupp und Maya Platz 7, Rebekka Dilly und Blue Platz 8.

Im Herren-Triathlon konnte Dominic Buß mit Demon einen hervorragenden 3. Platz mit nach Hause nehmen. Auf dem Foto zu sehen sind Nadine und Maya am Dogscooter. red./am / Foto: Markus Weilburg

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de