Resolution des Gemeinderates

Nalbach zur Konkurrenzsituation im Linienbündel 1

NALBACH Die KVS sind ein kommunales Unternehmen und erfüllen mit einer sehr hohen, gesicherten Qualität wichtige Aufgaben der kommunalen Daseinsvorsorge für alle Altersgruppen und Bevölkerungsschichten. Sie garantieren die Mobilität im Berufs- und Schulverkehr im Kreis Saarlouis mit seinen Städten und Gemeinden und sorgen so für eine grundlegende Versorgungssicherheit im Bereich des öffentlichen Verkehrs. Durch die KVS Streckenabdeckung hat die Gemeinde Nalbach eine wichtige Verkehrsanbindung an die Schul-, Gewerbe- und Industriestandorte sowie Zentren zur Gesundheitsvorsorge wie Ärzte und Krankenhäuser.

Diese funktionierende Infrastruktur im öffentlichen Nahverkehr ist heute auch ein wichtiges, nicht zu vernachlässigendes Entscheidungskriterium für die Auswahl des Wohnortes. Wichtig für unsere Gemeinde, die sich den Leitlinien einer Null-Emission Gemeinde verpflichtet hat sind auch die umwelt- und klimaschonenden Aspekte durch die öffentlich organsierten und erfassten Verkehrsströme die zu einer wesentlichen Reduzierung des Individualverkehrs führen und so einen immens verringerten CO2 Ausstoß mit sich bringen.

Das Unternehmen KVS zahlt Steuern im Kreis Saarlouis und trägt mit seinen positiven wirtschaftlichen Ergebnissen mit dazu bei, dass die kommunalen Kassen über die Kreisumlage keine Mehrbelastung erfahren.

Die KVS steht seit Jahren für die Einhaltung von Sozialstandards, Verlässlichkeit, Servicequalität und Sicherheit für ihre Fahrgäste und Personal. Die Belegschaft wird nach Tarifvertrag TV-N entlohnt. Das vorbildliche, sozialgerechte Verhalten und unternehmerische Handeln der KVS darf nun im Wettbewerb nicht zum Nachteil des Unternehmens werden. 180 Mitarbeiter der KVS stärken mit ihren gesicherten Arbeitsplätzen auch die Wirtschafskraft in ihren Wohnortkommunen.

In der Konkurrenzsituation im Bereich des Linienbündels 1 stellt sich der Gemeinderat der Gemeinde Nalbach mit seinen Fraktionen der SPD, CDU und P.I.B. mit dem 1. Beigeordneten Christian Weber, dem 2. Beigeordneten Josef Mees und dem Bürgermeister Peter Lehnert solidarisch an die Seite der Beschäftigten der KVS.red./mk

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de