Raus aus dem Büro, rein in die Natur

Villeroy & Boch schafft Außenarbeitsplätze für Mitarbeiter im Abteipark Mettlach

METTLACH Ein Ortswechsel kann die Kreativität beflügeln – mit diesem zukunftsweisenden Arbeitskonzept hat die Villeroy & Boch AG nun im idyllischen Abteipark in Mettlach Außenarbeitsplätze für die Mitarbeiter geschaffen. Bisher sind es rund 50 Plätze, die sich für die unterschiedlichsten Arbeitssituationen eignen. An klassischen Holztischen und -bänken, in freischwingenden Korbsesseln, die in Bäumen hängen, auf Outdoor-Stühlen oder in einem Lounge-Bereich am Weiher – die Villeroy & Boch-Mitarbeiter können sich hier mit Kollegen oder in Teams besprechen, in Ruhe an einem Konzept arbeiten oder schlicht ihre kreativen Ideen weiterentwickeln.

Erstmals wurden die neuen Arbeitsplätze im Freien 2016 getestet. Das kam bei den Mitarbeitern so gut an, dass das Angebot für 2017 nun erweitert und optimiert wurde. Damit auch ein bequemes Arbeiten am Laptop möglich ist, verfügen alle Flächen über Villeroy & Boch-Wlan.

„Ein großer Vorteil unseres Standorts hier in Mettlach ist natürlich die Natur. Unmittelbar an unsere Hauptverwaltung in der Alten Abtei grenzen der schöne Abteipark und Weiher – hervorragende Ausgangslage für diese außergewöhnlichen Arbeitsplätze, die von den Mitarbeitern gerne angenommen werden“, so Dieter Austgen, Leiter des Projekts „Mettlach 2.0“ bei Villeroy & Boch.

Das Angebot der Außenarbeitsplätze ist Teil des Standortentwicklungsprojekts „Mettlach 2.0“, das Villeroy & Boch gemeinsam mit der Gemeinde Mettlach realisiert. Ziel des Projekts ist es, das Ortsbild zu modernisieren, Mettlach als Ziel für Shopping- und Industriekultur-Touristen attraktiver zu machen und moderne Arbeitswelten für die Villeroy & Boch-Mitarbeiter zu schaffen. Mehr Informationen zum Projekt „Mettlach 2.0“ gibt es online unter www.villeroyboch.com/mettlach20.red./ti

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de