Projektstart „Kunstrasenplatz“

Neujahrsempfang der DJK Püttlingen mit Mitgliederehrungen

PÜTTLINGEN Im Clubheim Espenwald fand der Neujahrsempfang der DJK Püttlingen statt. Und da der Einladung des Vereins so viele Mitglieder gefolgt waren, blieb zu Beginn der Veranstaltung kein einziger Sitzplatz mehr im Clubheim frei.

Nach dem Sektempfang ging es los mit der Begrüßung der Mitglieder durch den 1. Vorsitzenden Vincenzo Taibi, der sich hoch erfreut zeigte, dass so viele Mitglieder der Ein­ladung des Vereins gefolgt waren.

Anschließend folgte direkt die Ehrung der Vereinsmitglieder für ihre langjährige Treue zur DJK Püttlingen. Höhepunkt dabei waren die Ehrungen für 40-, 50-, 55- und sogar 60-jährige Vereinsmitgliedschaft.

Hierzu der 1.Vorsitzende Vincenzo Taibi: „Es ist schon was Tolles und Außergewöhnliches, wenn man Personen ehren kann, die bereits länger im Verein sind, als man selber alt ist. Ich bedanke mich stellvertretend für den gesamten Vorstand der DJK bei allen Jubilaren für Ihre Treue zum Verein.“

Nach der Ehrung der Vereinsmitglieder wurden alle C-, B- und A-Jugendlichen des Vereins mit einem Kapuzenpullover, oder wie es heute neudeutsch heißt Hoddie, beschenkt.

Da der Neujahrsempfang gleichzeitig auch eine Projektstartparty zum Projekt „Kunstrasenplatz 2017/18“ war, stellte der Verein seinen Mitgliedern und Sponsoren sowie allen Gästen, die ins vollbesetzte Clubheim auf der Sportanlage Espenwald gekommen waren, anhand einer Power-Point-Präsentation den aktuellen Stand des Projektes dar. Denn nachdem die DJK Püttlingen bereits im November 2015 mit der Planung der Sanierung des Kunstrasenplatzes begonnen hatte, konnte Jugendleiter Robert Knecht nun verkünden, dass alle Vorarbeiten abgeschlossen sind, alle notwendigen Anträge gestellt sind, die Finanzierung geklärt ist, und die Aufträge zur Sanierung des Kunstrasenplatzes im Espenwald vergeben sind. Hierzu Robert Knecht: „Ich bin froh, dass unsere Vorarbeiten nun alle erledigt sind und die Aufträge erteilt sind. Die Sanierung des Kunstrasenplatzes soll bei entsprechender Witterung ab dem 01. März 2018 durchgeführt werden. Im Bauvertrag ist eine Bauzeit von 5 Wochen festgeschrieben, so dass wir hoffen an Ostern die Sanierungsarbeiten abgeschlossen zu haben. Auf jeden Fall werden wir dann eine moderne Sportanlage im Espenwald haben und können unseren zahlreichen Kindern und Jugendlichen sowie den Aktiven und der Frauenmannschaft beste Zukunftsperspektiven bieten.“

Nach dem offiziellen Teil ging es im und auch vor dem Clubheim noch einige Stunden weiter mit einem gemütlichen Beisammensein und netten Gesprächen bei Glühwein und Winterschwenker.

Und auch sportlich wurde es noch. Denn auf dem Platz gab es zunächst ein kleines G-Jugendturnier und am Nachmittag gewann die erste Mannschaft der DJK Püttlingen in einem Freundschaftsspiel gegen Türkiyem Sulzbach. red./jb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de