„Pfoten weg“ – kindgerechte Informationen Präventionsveranstaltung des „Weißen Ring“ am Sonntag, 12. November, in Nennig

NENNIG Es ist für unsere Gesellschaft beschämend, dass in Deutschland jedes Jahr mehr als 20000 Kinder Opfer von sexuellem Missbrauch werden, wobei nach Einschätzung der Experten die Dunkelziffer um ein Vielfaches höher ist. Der „Weiße Ring“ versucht durch geeignete Präventionsmaßnahmen dieser Situation entgegen zu wirken.

In diesem Kontext veranstaltet der „Weiße Ring“ unter der Schirmherrschaft der Ministerin für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie, Monika Bachmann, am Sonntag, 12. November, einen Aktionstag für Eltern und ihre Kinder. Die Ministerin wird diesen Tag mit begleiten. Die Organisatoren des „Weißen Ring“ erwarten rund 150 Eltern und Kinder. Der Kooperationspartner des „Weißen Ring“, die Konstanzer Puppenbühne, wird ein Puppenspiel mit dem Titel „Pfoten weg!“ aufführen, um den Kindern zu vermitteln, bei unangenehmer Annäherung von Menschen, „nein“ zu sagen. Dies geschieht spielerisch, kindgerecht und ohne Angst machende Geschichten.

Am darauffolgenden Montag und Dienstag finden täglich zwei Vorführungen für die Kitas und Grundschulen statt. Die Veranstaltung am 12. November beginnt um 15 Uhr im Bürgerhaus in Nennig, Martinusstraße 10.red./ti

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de