Parkplätze fertiggestellt

Neue Anordnung der Parkflächen auf dem Quierschieder Rathausplatz

QUIERSCHIED Neue Farbe, neue Anordnung: Nach dem Rückbau der Baustelle an der „Q.lisse – Haus der Kultur“ waren die Parkplätze auf dem Rathausplatz in Quierschied nicht mehr klar ersichtlich. Dies führte zu einem ungeordneten Parkverhalten und vereinzelten Behinderungen. Aus diesem Grund führte die Gemeinde kurzfristig Markierungsarbeiten durch.

Im Zuge der Umgestaltungen rund um die „Q.lisse – Haus der Kultur“ wird im nächsten Schritt das gesamte Erscheinungsbild der Ortsmitte verschönert – auch der Rathausplatz. Erste Einpflanzungen wurden bereits vorgenommen. Nach der Fertigstellung werden bis zu 68 Stellplätze zur Verfügung stehen. Bei den Markierungsarbeiten wurde unter Maßgabe der veränderten Platzverhältnisse und gemäß der Planungen zur „Q.lisse – Haus der Kultur“ des Stadtplanungsbüros Dutt & Kist die effizienteste Anordnung der Stellplätze vorgenommen.

Im Vorfeld wurden verschiedene Alternativen geprüft – darunter auch die alte Anordnung und eine Variante mit Schrägparkplätzen. Die gewählte Lösung entspricht der bestmöglichen Auslastung unter den derzeitigen baulichen Bedingungen, die ohne Einbußen im gewohnten Komfort beim Ein- und Ausparken vorgenommen werden konnte.

Es gibt nun eine Zufahrt, die als Einbahnregelung geführt wird. Die Zufahrt befindet sich unmittelbar an der Einmündung zur Rathausstraße. Die Ausfahrt liegt in Höhe des Gasthauses Didion. Durch die schmalere Fahrspur zum Ein- und Ausfahren konnte Platz zugunsten von Stellplätzen gewonnen werden. Die Ein- und Ausfahrtssituation wird durch zusätzliche Beschilderung noch deutlicher gekennzeichnet. Die Fahrspuren zwischen den einzelnen Parkreihen können in beide Richtungen befahren werden.

Die Gemeinde Quierschied wird den Marktplatz auch weiterhin kostenlos zum Parken zur Verfügung stellen. Die bisherige Zeitbeschränkung bleibt bestehen: Die Parkhöchstdauer ist von montags bis freitags in der Zeit von 9 Uhr bis 16 Uhr auf zwei Stunden begrenzt. Die Parkdauer ist mittels einer gut sichtbar auszulegenden Parkscheibe zu dokumentieren. Für längere Aufenthalte steht weiterhin der Parkplatz in der Schumannstraße zur Verfügung. Durch den festgelegten zeitlichen Rahmen werden die Bedürfnisse der anliegenden Geschäfte und Arztpraxen, aber auch die der Anwohner berücksichtigt, die ihre Fahrzeuge über Nacht bzw. am Wochenende auf dem Marktplatz abstellen können.

Die Anzahl der Schwerbehindertenparkplätze wurde von zwei auf drei erhöht. Zwei Plätze befinden sich wie bisher in unmittelbarer Nähe zum Ärztehaus. Der Dritte wurde in Nähe zu den Eingängen von der „Q.lisse – Haus der Kultur“ und der Sparkassenfiliale ausgewiesen. Ebenso werden weiterhin Plätze für Taxis vorgehalten. red./jb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de