Neustrukturierung der Bildung

SHG setzt auf trägerweit koordinierte Ausbildung

SAARBRÜCKEN Die SHG-Gruppe hat ihre Tätigkeiten der Aus-, Fort- und Weiterbildung zum 1. November organisatorisch gebündelt. Hierzu wurde die SHG Bildung gGmbH gegründet. Geschäftsführer sind Bernd Mege und Alfons Vogtel. Die SHG ist alleiniger Gesellschafter.

Ziele der SHG Bildung sind unter anderem die Koordination der Aktivitäten der Aus-, Fort- und Weiterbildung, die Standardisierung der Ausbildung auf hohem Niveau und die Sicherstellung einer qualitativ hochwertigen Bildungsqualität. „Hintergrund der Entscheidung sind besonders der Fachkräftemangel und die sich daraus ergebende Notwendigkeit einer trägerweit koordinierten Ausbildung in den Gesundheitsfachberufen sowie die gesteigerten gesetzlichen Anforderungen durch das Pflegeberufereformgesetz“, erklären Vogtel und Mege.

Schulstandorte bleiben bestehen

In die SHG Bildung integriert werden das Lehrinstitut für Gesundheitsberufe der SHG auf den Burbacher Saarterrassen sowie die Fachschulen für Gesundheits- und Krankenpflege an den Krankenhäusern der SHG in Völklingen, Merzig und Idar-Oberstein. Gleiches gilt für die Ergo- und Physiotherapieschulen und die Altenpflegeschulen an den Standorten. Die Schüler werden weiterhin vor Ort an den bisherigen Schulstandorten in den bekannten Räumlichkeiten und mit dem bekannten Personal unterrichtet. Kündigungen wird es nicht geben. „Das Personal der Schulen wie Lehrkräfte und Mitarbeiter der Verwaltung werden unter voller Besitzstandswahrung in die SHG Bildung gGmbH übernommen“, versichern die Geschäftsführer.

Darüber hinaus bietet die SHG in Zusammenarbeit mit anderen Trägern auch akademisierte Ausbildungsgänge in der Berufsakademie für Gesundheits- und Sozialwesen Saarland an. red./sh

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de