Neujahrsgala des Sinfonischen Blasorchesters

WEMMETSWEILER Nach dem grandiosen Erfolg des vergangenen Neujahrskonzertes trumpft das Sinfonische Blasorchester Wemmetsweiler auch zu Beginn des neuen Jahres groß auf. Gleich zwei Gesangssolisten werden in einer mal klassischen mal modernen musikalischen Dramaturgie des Neujahrskonzertes 2017 zu hören sein, das in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Merchweiler veranstaltet wird. Die Sopranistin Sue Lehmann hatte bereits im vergangenen Jahr Beifallsstürme geerntet und wird auch am Neujahrskonzert, Sonntag, 15. Januar 2017, um 17.00 Uhr in der Allenfeldhalle Merchweiler erneut ihr großes Können mit Arien aus „La Bohème“ (Puccini) und „Carmen“ (Bizet) im klassischen Teil des Konzertes und mit weltbekannten Melodien aus „Candide“ (Bernstein) sowie einem Medley der bekanntesten Songs von Barbra Streisand unter Beweis stellen. Zur Seite steht ihr David Steines, an der „Stage School of Music, Dance and Drama“ in Hamburg ausgebildet als professioneller Musical-Sänger und –Darsteller. Begleitet vom Sinfonischen Blasorchester Wemmetsweiler werden beide Gesangssolisten das Publikum mit Liedern aus den Musicals „West Side Story“ und „Les Miserables“ verzaubern.

Neben der Begleitung der Solisten wird das Sinfonische Blasorchester Wemmetsweiler (Leitung: Stefan Barth) mit der Ouvertüre „Die Macht des Schicksals“ (Verdi), der Aufsehen erregenden Tondichtung „Egmont“ (Bert Appermont) und der schwungvollen Ouvertüre zu „Candide“(Bernstein) die klangvollen orchestralen Kontrapunkte setzen.

Das außergewöhnliche Konzertereignis wird durch aufwendige Bühnentechnik perfekt in Szene gesetzt.

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de