Neue Schulleiterin, neues Konzept

Anmeldungen an der Gemeinschaftsschule Quierschied sind vom 21. bis 27. Februar möglich

QUIERSCHIED Die Gemeinschaftsschule (GemS) Quierschied wird zur Gebundenen Ganztagsschule – und das mit einer neuen Schulleiterin. Martina Thielmann ist die Nachfolgerin des langjährigen Schulleiters Horst Heckmann. Bürgermeister Lutz Maurer hieß sie offiziell willkommen. „Wir haben mit Frau Thielmann eine sehr gute neue Schulleiterin bekommen, die den Übergang einer Freiwilligen zur Gebundenen Ganztagsschule schon einmal realisiert hat“, sagte Maurer und meint damit die siebenjährige Tätigkeit Frau Thielmanns als Konrektorin der Gemeinschaftsschule Ludwigspark. „Sie hat fundierte Erfahrung mit dem Aufbau und der Weiterentwicklung einer Gebundenen Ganztagsschule und ist somit die richtige Frau am richtigen Platz“, ergänzte Maurer, „Ich bin mir sehr sicher, dass wir hier mit Unterstützung des Regionalverbands auf einem sehr guten Weg sind. Als Bürgermeister und auch im Namen der im Gemeinderat vertretenen Fraktionen darf ich sagen, dass wir uns freuen, dass unser Schulstandort auch weiterhin modern und attraktiv sein wird.“

„Gebundene Ganztagsschulen“ gibt es im Saarland erst wenige. Quierschied nimmt hier eine Vorreiter-Rolle ein. Ab dem kommenden Schuljahr 2018/19 bietet die GemS allen Schülerinnen und Schülern der 5. Klassen ein verlässliches Unterrichtsangebot bis 16 Uhr an. „Das neue organisatorische und pädagogische Konzept bietet den Schülerinnen und Schülern unter anderem eine pädagogisch sinnvolle Rhythmisierung und Strukturierung der Schulwoche mit altersgemäßen Wechseln von Unterricht, Üben und Freizeit“, erklärt die neue Schulleiterin. Das gemeinsame Mittagessen steht künftig ebenso auf dem Stundenplan wie das Verrichten der Hausaufgaben, die zu „Schulaufgaben“ werden. Während der Mittagszeit bietet die Schule offene Freizeitangebote für die Schüler, das sich auf ein vielfältiges Angebot an „AGs“ (Arbeitsgemeinschaften) stützt.

Die Abschlüsse, die künftig an der Gebundenen Ganztagsschule erreicht werden können, sind der Hauptschulabschluss (mit den Grundkursen in Klasse 9), der Mittlere Bildungsabschluss (mit den Erweiterungskursen in den Klassen 9 und 10) und die Allgemeine Hochschulreife (Abitur, mit den Aufbaukursen in Klasse 10). Das Abitur wäre demnach in neun statt acht Jahren („G9“) zu absolvieren. Die gymnasiale Oberstufe wird in Kooperation mit Saarbrücken-Dudweiler angeboten.

Anmeldungen für das Schuljahr 2018/2019 sind möglich von Mittwoch, 21. Februar, bis einschließlich Dienstag, 27. Februar, jeweils von 8 bis 16 Uhr. Auch am Samstag, 24. Februar, können Kinder zwischen 9 und 12 Uhr angemeldet werden.

Die benötigten Unterlagen: Das Halbjahreszeugnis der Klassenstufe 4 im Original mit dem Entwicklungsbericht und nach Möglichkeit das ausgefüllte Anmeldeformular www.schuqui.de/downloads/Anm_5GGT.pdf).

Weitere Infos im Sekretariat bei Helga Schmittberger, Tel. (0 68 97) 6 00 85 50, Mail: schulleitung@schuqui.de. red./jb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de