„Mord auf der Saar“

Das Theater 84 Merzig spielt die Kriminalkomödie „Eine Leiche für Margarete“ in der Stadthalle

MERZIG Das Theater 84 Merzig führt am Freitag, dem 17. November, um 20 Uhr in der Stadthalle Merzig die Kriminalkomödie „Eine Leiche für Margarete“ von Hans Schimmel auf.

„Da wir wie üblich hohen Wert auf Lokalkolorit legen, haben wir die Handlung einfach von der hohen See auf die Saar verlegt“, stellt Regisseurin Annette Biehl den besonderen Touch des neuen Stückes heraus.

So kreuzt dann die „Saar.Ida“ zwischen Konz und Forbach. Müßig zu erwähnen, dass auf dem Schiff „anstännisch saarländisch platt“ gesprochen wird. Unverändert geblieben ist natürlich die turbulente Handlung um einen mysteriösen Mord. Dabei fing alles so schön an: Drei Wochen Flusskreuzfahrt auf der schönen Saar. Doch meistens kommt es anders als man denkt. Einige Passagiere treffen alte Feinde, andere treffen auf neue, bislang unbekannte Welten. Einige genießen, anderen meckern... Aber wirklich alle treffen auf eine ganz besondere Crew: einen Kapitän, der am liebsten seine Ruhe hat, eine Barkeeperin, die unbedingt jedes hochprozentige Getränk vorkosten muss, das sie ausschenkt, eine Bordärztin, welche die ausgefallensten Krankheiten behandeln kann, aber nicht ihre eigene Seekrankheit und vor allem auf Margarethe, eigentlich die Köchin, aber vor allem „Spezialistin für Mord und ungenießbare Speisen“.

Und dann kommt es, wie es kommen muss: Ein Passagier wird gemeuchelt. Ein Traum für Margarethe, die als ausgewiesener Krimifan sofort die Ermittlungen aufnimmt. Sehr zum Unmut von Kapitän Hacker, aber sehr zur Freude der Zuschauer.

Eintrittskarten

Karten für „Eine Leiche für Margarete“ gibt es in allen Verlagsbüros von WOCHENSPIEGEL und DIE WOCH saarlandweit, online unter www.wochenspiegelonline.de/tickets. Nähere Informationen gibt es unter www.theater-84-merzig.de. red./sb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de