Monkey Jumble 2017

52 Drachenboot-Teams kämpfen am kommenden Samstag auf der Saar um den Sieg

SAARBRÜCKEN Der Regattaverein Saar lädt für Samstag, 7. Oktober, zum 7. Monkey Jumble ein. Mit dabei sind 52 Mannschaften. Start ist um 14.30 Uhr unterhalb der Hochschule für Musik Saar. Um die begehrte Wandertrophäe, den Affenstab, kämpfen 43 Teams aus ganz Deutschland, zwei aus der Schweiz, zwei aus dem Niederlanden und eine Mannschaft aus Großbritannien. Aus dem Saarland sind insgesamt 13 Teams am Start. Drei Mannschaften starten in der Kategorie Pinkpaddler – Paddeln gegen Brustkrebs. Auch ein Damenteam startet und bestreitet wie die Mixed-Teams die elf Kilometer.

Neu in diesem Jahr ist, dass die Steuerleute um einen Silberdollar kämpfen, sie sollen für ihr Können geehrt werden.

Die Siegerehrung findet ab 16.30 Uhr auf der Saarwiese unterhalb des Staatstheaters statt.

Sport- und Fun-Teams

Das Feld der 48 Mixed-Teams unterteilt sich in 27 Sport- und 21 Fun-Mannschaften. Welche Teams Fun sind, ergibt sich aus dem Ergebnis des Vorjahres. Meldet eine Mannschaft erstmals oder nach einem Jahr Pause wieder beim Monkey Jumble, so wird sie automatisch in Sport eingeordnet. Jede Mannschaft kann einen Fun-Antrag stellen, dieser muss von allen anderen Teamcaptains akzeptiert werden. Fun-Teams können natürlich auch auf Sport ummelden. Neben Teilnehmern, die regelmäßig auf Welt-, Europa- und Deutschen Meisterschaften antreten, werden beim Monkey Jumble auch weniger leistungsorientierte Mannschaften angesprochen.

Die Strecke hat elf Kilometer. Der Massenstart, begleitet mit Kanonen des Schützenvereins St. Ingbert, ist auf Höhe der Musikhochschule flussaufwärts, nach drei Wenden an Ost-, West- und Ostspange findet der Zieleinlauf auf Höhe des Staatstheaters statt. Die schnellsten Boote werden bereits nach etwa 45 Minuten erwartet, die letzten nach etwa 60 Minuten.

Foto- und Videowettbewerb

Schirmherrin ist Oberbürgermeisterin Charlotte Britz. Bei der Siegerehrung wird sie von Verwaltungsdezernent Jürgen Wohlfahrt vertreten.

Zur Veranstaltung ist erneut ein Foto- und Videowettbewerb ausgeschrieben, um mit tollen Bildern den Drachenbootsport mehr in Szene zu setzen. In den letzten Jahren gab es in der Folge zur Veranstaltung zahlreiches Bild- und Videomaterial, sodass auch hier ein heißer Kampf um die Platzierungen zu erwarten ist.

Einreichungen sind bis Dienstag, 31. Oktober, per E-Mail an an info@regatta-saar.de möglich. Nach einem Abstimmungsverfahren, an dem jedermann unter www.monkey-jumble.de teilnehmen kann und das Anfang November beginnt, winken den Siegern in den Kategorien Best Photo und Best Movie Sachpreise.

Für das leibliche Wohl und musikalische Unterhaltung ist vor, während und nach der Regatta auf der Saarwiese unterhalb des Staatstheaters gesorgt. red./sh

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de