Meerweisertalweg - Bauarbeiten dauern länger als geplant

SAARBRÜCKEN Ein Riss in einer Wassertransportleitung war die Ursache für die erhebliche Unterspülung des Meerwiesertalwegs zwischen der Einmündung Waldhausweg bis zur Zufahrt der Sportschule. Seit 18. April ist der Straßenabschnitt für den Verkehr gesperrt. Der  Schadensumfang ist aufgrund der Unterspülung größer als zunächst vermutet. Obwohl die Reparaturen an der Wassertransportleitung in Kürze abgeschlossen werden können, muss das Erdreich aufwändig stabilisiert werden. Daher dauern die Straßenbauarbeiten vermutlich eine Woche länger als geplant.

 

Wegen des Schlamms muss eine spezielle betonartige  Füllmasse in das Erdreich eingebracht werden. Die Aushärtung und der Abbindevorgang nehmen aufgrund des Volumens allein vier Tage in Anspruch. Danach folgen weitere Tiefbauarbeiten. Die Straßenbauarbeiten werden voraussichtlich erst am Freitag, 5. Mai, abgeschlossen. Im direkten Anschluss kann die Sperrung aufgehoben werden. Die Trinkwasser­versorgung der Saarbrücker Bürgerinnen und Bürger war und ist trotz des Schadens gesichert.

Die Busse fahren während der Sperrung Umleitungen. Auch die vier Pendelbusse verkehren weiterhin. Aktuelle Informationen auf der Internetseite der Saarbahn www.saarbahn.de/fahrplanaenderungen.red./dos

 

 

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de