Matinéekonzert der Gruppe „An Erminig“

Die saarländischen Bretonen stellen ihr Programm „Plomedeg“ in Bous vor

BOUS Die saarländischen Bretonen „An Erminig“ präsentieren ihr Konzertprogramm „Plomadeg“ am Sonntag, 28. Januar, im heimischen Bous. Um 11 Uhr beginnt die Sonntagsmatinée im Thalia Kino.

Berichte von außergewöhnlichen Ereignissen und Personen waren schon in früheren Zeiten willkommene Abwechslungen im oft harten und eintönigen Leben der Menschen auf dem Lande und in der Stadt. Lange bevor es Zeitungen und andere Medien gab, wurden Nachrichten, die über Skurriles, Erheiterndes oder Trauriges berichteten, von fahrenden Sängern und Musikanten von Ort zu Ort getragen.

Diese Art der Informationsverbreitung war auch früher in der Bretagne üblich. Das Programm „Plomadeg“ greift diese Tradition auf und erzählt in (Tanz-)Liedern und Balladen heitere, bewegende, aber auch traurige Begebenheiten aus dem täglichen Leben der bretonischen Landbevölkerung.

An Erminig sind Barbara Gerdes (keltische Harfe, Bombarden, Flöten), Andreas Derow (Gesang, schottischer und galizischer Dudelsack, Geige, Akkordeons) und Hans Martin Derow (Gitarre, irische Bouzouky, Akkordeon, Gesang)

Ticket-Vorverkauf ist im Thalia Kino Bous. red./am

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de