Lorena und Robin sind Deutsche Vizemeister

Team vom Windsurfclub Saar ist in der Nachwuchsbundesliga BIC Techno erfolgreich

BOSEN Eine aktive Saison 2017 konnten die Nachwuchssurfer Lorena Lautenbach (15 Jahre) und Robin Rockenbauch (16 Jahre) vom Windsurfclub Saar (WSCS) erfolgreich krönen: Beim Finale der Deutschen Nachwuchsbundesliga in der Jugendklasse U17 BIC Techno setzten sie sich gegen 75 startende Surfer als Team-Vizemeister durch.

In der Einzelwertung stand Robin mit Platz 3 sogar auf dem Treppchen, Lorena erreichte Platz 7. Das ist eine beachtliche Leistung, da beide Neueinsteiger auf dem Surfbrett sind und ihre erste Regattasaison bestritten.

Mit diesem Erfolg zeigt sich die gute Aufbauarbeit der Surf-Trainer Alexander Lippert und Carsten Burger. Im Sommer gab es fast an jedem Wochenende Trainings am Bostalsee, in den Ferien sogar länger.

Robin Rockenbauch und Laurenz Kraft (13 Jahre) starteten im Rahmen der Travemünder Woche sogar bei den Internationalen Deutschen Jugendmeisterschaften auf der Ostsee. Das konfrontierte beide zum ersten Mal mit dem Surfen mit Welle und sehr viel Wind. An den fünf Wettkampftagen waren beide vier bis sechs Stunden auf dem Wasser. Nach diesen kräftezehrenden Tagen mit insgesamt zehn Wettfahrten konnte Robin Platz 8 und Laurenz Platz 10 belegen.

Das Ziel in 2018 für die Jugendsurfer: Platzierungen verbessern! Dafür wird es u.a. zeitig in der neuen Saison ein Training am anspruchsvollen Revier des Étang de Leucate (Südfrankreich) geben.

Vier Nachwuchssurfer vom WSCS sind bei den „Top Ten“ der Zwischen-Rangliste BIC Techno vertreten: Laurenz Kraft Platz 4, Lorena Lautenbach Platz 5, Silvana Hoffmann Platz 7 und Robin Rockenbauch Platz 8.

Info zum WSCS unter www.windsurfclub-saar.de.red./eck

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de