Lessingfestival in Wolfenbüttel

(djd). Ein prächtiges Residenzschloss, eine bekannte Bibliothek, schmucke Fachwerkhäuser und ein berühmter Sohn: Die niedersächsische Lessingstadt Wolfenbüttel ist ein reizvolles Ausflugsziel. Viele Jahre lebte in ihr der führende Vertreter der deutschen Aufklärung, Gotthold Ephraim Lessing, und schuf hier wichtige Werke wie etwa "Nathan der Weise". Bei einer Kulturreise kann man sich auf die Spuren des Dichters und Denkers begeben. Ein Besuch in der berühmten Herzog August Bibliothek, in der Lessing als Bibliothekar arbeitete, ein Rundgang durch das ehemalige Wohnhaus, das im Stil eines spätbarocken französischen Parkschlösschens erbaut wurde und heute ein Literaturmuseum beherbergt, oder eine Führung durch das Lessingtheater: Es gibt viel zu sehen. Im Mai 2018 erwartet Gäste mit dem dreiwöchigen Lessingfestival zudem ein ganz besonderes Kulturerlebnis.

Abwechslungsreiches Festivalprogramm

Der Startschuss für das Festival fällt am 5. Mai mit einer großen Eröffnungsveranstaltung im Lessingtheater. Drei Wochen lang können sich Besucher dann auf renommierte Tanzkompagnien, experimentelle Orchester, auf modernes Schauspiel, auf Ausstellungen, Dokumentationstheater, Audio-Inszenierungen und vieles mehr freuen. Auf dem Theatervorplatz lädt ein Festivalcafé zum Verweilen, Informieren und Diskutieren ein, am Wochenende locken Konzerte regionaler Bands und Musiker. Detaillierte Informationen zum Programm sowie zu Übernachtungsangeboten gibt es unter www.lessingstadt-wolfenbuettel.de.

Herausragende Kulturangebote mit einer Pauschale buchen

Für bestimmte herausragende Festivalveranstaltungen gibt es Pauschalangebote. Dazu zählt beispielsweise am 8. und 9. Mai die Theateraufführung "Die Unschuldigen, ich und die Unbekannte am Rand der Landstraße" - ein Schauspiel von Peter Handke. Neben einer Übernachtung mit Frühstück und der Theaterkarte umfasst das Angebot ab 122 Euro pro Person unter anderem ein dreigängiges Theatermenü, eine Stadtführung sowie den Eintritt in die Herzog August Bibliothek und das Lessinghaus, wo man optional an einer Führung teilnehmen kann.
Das Lessingfestival: sinnlich, inspirierend, kontrovers

(djd). Beim Lessingfestival 2018 in Wolfenbüttel können sich Gäste auf den großen Denker, Philosophen und Kritiker einlassen. Das Kulturevent lädt zu einem kritischen Diskurs und engagierten Dialog im Sinne Lessings ein. Den thematischen Rahmen bildet das Begriffspaar "Freiheit und Verantwortung". In zahlreichen Veranstaltungen werden künstlerische, gesellschaftliche, politische und persönliche Aspekte dieser beiden Pole unter die Lupe genommen. Dem Publikum werden vom 5. bis zum 26. Mai eine Fülle von Formate und Genres wie Tanzaufführungen, modernes Schauspiel und Audio-Inszenierungen geboten. Jeder Beitrag setzt sich auf spezifische Art und Weise mit dem Thema auseinander. Infos gibt es unter www.lessingtheater-wf.de/festival.

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de