„Leckereien aus zwei Kulturen“

Tageszentrum Teekessel stellt deutsch-türkisches Backbuch vor

VÖLKLINGEN Frankfurter Kranz oder Dattelplätzchen, Windbeutel oder Lambada-Kuchen – verschiedene Kulturen schwören auf unterschiedliche süße Leckereien. Da ist vergleichen und ausprobieren angesagt. Das hat sich auch Ute Molter, Einrichtungsleiterin des Tageszentrums Teekessel in Völklingen gedacht und gemeinsam mit deutschen und türkischen Frauen ein deutsch-türkisches Backbuch zusammengestellt. „Leckereien aus zwei Kulturen“ heißt das Backbuch, das jetzt im Tageszentrum Teekessel vorgestellt wurde.

Dabei stand nicht nur der Austausch von Rezepten im Vordergrund. Ein altes Sprichwort sagt: „Liebe geht durch den Magen“, und diese Weisheit trifft auf viele Kulturen zu. Gemeinsam Rezepte zusammenstellen, gemeinsam backen und gemeinsam essen bringt Menschen zusammen. „In der Nachbarschaft und näheren Umgebung leben viele Menschen aus der Türkei. Das Tageszentrum Teekessel wurde bisher von Menschen aus den verschiedensten Kulturen frequentiert, auffällig war jedoch, dass nur wenige Menschen aus der Türkei und arabischen Ländern unsere Unterstützungsangebote in seelischen Krisen in Anspruch nahmen. Vor allem muslimische Frauen haben die Einrichtung bisher nicht genutzt“, erläuterte Einrichtungsleiterin Ute Molter bei der Präsentation des Backbuches.

Das hat sich mit der Erarbeitung des Backbuches geändert. Da es aus kulturellen und religiösen Gründen gerade vielen muslimischen Frauen nicht möglich ist, gemischtgeschlechtliche Gruppen zu besuchen, hat das Tageszentrum bei dem Projekt „Kontakt der klappt“ den Schwerpunkt auf frauenspezifische Angebote gelegt. Wobei sich das Projekt an alle Menschen in seelischen Krisen richtet – ohne nach der Herkunft oder der Religion zu fragen.

Kochen bringt Menschen zusammen

„38 Teilnehmerinnen haben an sechs Kurstagen für das Backbuch Rezepte gesucht, andere Essenswelten kennengelernt, ausprobiert, gebacken und anschließend gemeinsam gegessen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen und ist eine einladende Brücke der Kulturen“, sagte Molter. „Kochen bringt Menschen zusammen, es entsteht eine Gemeinschaft, man lernt einander kennen und der gemeinsame Genuss der Speisen macht Freude“, bestätigte diese Erfahrung Kiymet Kirtas, Sprecherin des Integrationsbeirates der Stadt Völklingen.

„Begegnungsmöglichkeiten muss man schaffen. Das Backbuch ist eine solche Möglichkeit“, lobten Völklingens Oberbürgermeister Klaus Lorig und Michael Ney vom Regionalverband Saarbrücken das deutsch-türkische Backbach. „Viele verschiedene zutaten und zusammen einen Kuchen backen, das macht ein gutes Leben möglich. Die gesammelten Rezepte sind Anregung, es zu versuchen mit der vielfältigen kulturellen Begegnung“, meinte Ines Reimann-Matheis, Geschäftsführerin der AWO Saarland, Herausgeberin dieses Backbuches. „Beim gemeinsamen Essen und Trinken kommt man sich näher. Ich finde es wunderbar, dass die Besucherinnen des Teekessel mit dem Backbach uns an ihrem Spaß und ihren Rezepten teilhaben lassen“, sagte Diethard Geber, Direktor Behindertenhilfe.

Das Backbuch „Leckereien aus zwei Kulturen“ ist im Tageszentrum Teekessel erhältlich und kostet 5 Euro.

Das Tageszentrum Teekessel ist eine ambulante Einrichtung für Menschen in seelischen Krisen und mit psychischer Erkrankung. Sie dient Betroffenen als Kontaktstelle und bietet tagesstrukturierte Angebote, Freizeitaktivitäten sowie Beratung und Hilfestellung zu unterschiedlichen Problematiken. Seit 1992 ist sie Bestandteil des Angebotes der AWO Saarland. Im November 2014 wurde das Projekt „Kontakt der klappt“ gestartet. Rund 35 Besucher nutzen täglich das Angebot.

Kontakt: Tageszentrum Teekessel, Hofstattstraße 85 in Völklingen, Tel. (06898) 24825, E-Mail umolter@lvsaarland.awo.org.dos

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de