Landfrauen Gers heim

Das Herbst-Winterprogramm 2017/2018

GERSHEIM Der Landfrauenverein Gersheim setzt am Montag, 23. Oktober, sein Herbst-Winterprogramm mit der Thematik „Was tun, wenn der Blutzucker zu hoch ist“ fort. Referentin ist Sabine Lohrum. Auch alle weiteren Veranstaltungen finden wie dieser um 19 Uhr im kleinen Saal des Kulturhauses statt.

Eine Referentin der Verbraucherzentrale wird am 13. November zu generellen Überlegungen zum Lebensmitteleinkauf beim virtuellen Einkaufsbummel im Supermarkt geben. Am 27. November steht das Thema „Mach mal was anderes aufs Brot“ auf dem Programm.

Heinz-Leo Laturell wird am 29. Januar über die ehrenamtliche Arbeit in einem Hospiz sprechen. Mediterrane Köstlichkeiten, kredenzt von Silvia Wark, kommen am 26. Februar zu ihrem Recht. Zum Thema „Der Darm und sein Einfluss auf unsere Gesundheit“ referiert am 26. März der Heilpraktiker Carsten Dennerlein, während Karen Falch von der Landwirtschaftskammer des Saarlandes Schnecken am 16. April in den Mittelpunkt ihres Vortrages stellt. Den letzten Vortrag hält der Chefarzt des Zweibrückener Nardini Klinikums, Dr. Burkhardt Muschalik, über das künstliche Hüftgelenk nach einer minimal in ein Organ eingreifendes invasiven Operation am 30. April.

Weitere Aktivitäten sind die Fahrt zu einem Weihnachtsmarkt am Samstag, 9. Dezember, der Neujahrsempfang am Montag, 8. Januar, die Teilnahme am Reinheimer Rosenmontagszug am 12. Februar und die Jahreshauptversammlung am Montag, 12. März.

Darüber hinaus bieten die Landfrauen dienstags von 9 bis 10.15 Uhr unter der Leitung von Eva Berwind im Kulturhaus Gymnastikstunden an. Mittwochs trifft sich die Eltern-Kind-Turngruppe, die von Susanne Jordan, Tel. (06842) 8043133, geleitet wird, in der Sporthalle der Gemeinschaftsschule Gersheim.

Infos zur Landfrauenarbeit und –angebot gibt es bei der Vorsitzenden Margot Schneider Fontana, Tel. (06843) 8644.ott

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de