Konzert animierte zur Spende

Jung-Musiker des Gymnasium am Stefansberg freuen sich über großzügige Spende von Armin Streit

MERZIG Als Fünftklässler des Merziger Gymnasiums am Stefansberg (GaS) im Musikunterricht überraschend Besuch bekamen, ahnten sie schon, dass der Anlass sehr erfreulich war. Zu Gast war Armin Streit, Chef der Streit-Gruppe, eines Unternehmens, das mehr als 160 Mitarbeiter im Pflegebereich beschäftigt. Mit im Gepäck hatte er neben Schulleiter Albert Ehl, der ihn begleitete, einen 1000 Euro-Scheck.

„Wir unterstützen jedes Jahr eine Einrichtung mit einer Spende, meist Schulen und Sportvereine“, erläuterte der Gast den Grund seines Besuchs. Dass in diesem Jahr das GaS in den Genuss kam, hatte sich spontan ergeben. Armin Streit hatte das Chorkonzert der Schule besucht und war begeistert: „Mir hat das Konzert so gut gefallen, dass ich gleich wusste, wo wir uns in diesem Jahr finanziell engagieren.“ Ohne lange zu zögern, drehte er sich zu Schulleiter Albert Ehl, der hinter ihm saß, um und sagte ihm die Spende zu. Deshalb wurde den Fünftklässlern, stellvertretend für den gesamten Musikzweig, auch die Spende übergeben.red./ti

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de