Klumpfüße, Wulstlinge und Wirrköpfe

In Wittersheim mit Peter Rink den Pilzen auf der Spur

WITTERSHEIM Herbstzeit ist Pilzzeit. Aber welche Pilze aus dem Wald kann man ohne Bedenken essen und welche eher nicht? Der Zweckverband Saar-Blies-Gau/Auf der Lohe lädt in Zusammenarbeit mit dem Saarpfalz-Kreis und dem Verkehrsverein Mandelbachtal zu einer Pilzexkursion ein. Leiter ist Peter Rink.

Viel Nützliches und Wissenswertes im Umgang mit Pilzen kann man am Sonntag, 22. Oktober, im Kulturlandschaftszentrum Haus Lochfeld in Wittersheim in Theorie und Praxis erfahren. Um 10 Uhr startet am Treffpunkt Parkplatz Kläranlage, an der Zufahrt zum Kulturlandschaftszentrum Haus Lochfeld zwischen Wittersheim und Bebelsheim, eine ca. zweistündige Pilzwanderung. Anschließend wird während der Mittagspause im VeBistro des Kulturlandschaftszentrums gegen einen Unkostenbeitrag ein gemeinsames Mittagsessen angeboten. Frisch gestärkt werden anschließend die gesammelten Pilze ausgelegt und besprochen. Dabei liegt das besondere Augenmerk auf Speisepilzen und deren giftige und ungenießbaren Doppelgänger. Nach der Besprechung werden die gesammelten Pilze der einzelnen Teilnehmer begutachtet und ausgesammelt. Fragen an Peter Rink können dann ebenfalls gestellt werden.

Mitzubringen sind auf jeden Fall festes Schuhwerk, ein Körbchen oder eine Stofftasche (keine Plastiktasche), Messer und eventuell vorhandene Literatur.

Die Exkursion kostet 3 Euro pro Person, im Falle einer Teilnahme am Mittagsessen fallen zusätzliche Kosten an. Anmeldung bis 18. Oktober beim Saarpfalz-Kreis, Waltraud Stephan-Diener oder Christian Stein, Tel.(06841) 104-7228, oder per E-Mail haus-lochfeld@saarpfalz-kreis.de.red./dos

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de