Klassik im Keller in Walsheim

WALSHEIM Als Anfang des Jahres die Gemeinde Gersheim angekündigt hatte die Kulturreihe „Musik und Kultur im Keller“ nach 20 Jahren einzusparen, schienen die Tage der Kulturveranstaltungen im historischen Brau-ereikeller in Walsheim gezählt. Doch eine Gruppe von Kulturinteressierten um Ortsvorsteher Michael Thomann entschieden sich eine einige Kulturreihe ins Leben zu rufen. So entstand der Walsheimer Spätsommer und sein abwechslungsreiches und breit aufgestelltes Programm mit insgesamt 7 Veran-staltungen von Kunst, Kinder Workshop über Comedy, Zauberkunst bis zu Konzerten mit verschiede-nen Musikrichtungen. Der bisherige Erfolg des Projektes gibt dem Veranstalter des Festivals, der Orts-rat Walsheim, schon vor dem Finale der Reihe recht. Mehrere fast ausverkaufte Veranstaltungen und ein erfolgreicher Kinder Workshop zeigen, dass es sich gelohnt hat die Reihe auf eigene Faust und mit neuem Konzept fortzuführen.

Zwei Veranstaltungen stehen noch aus. In dieser Woche am 23.09., erwartet die Besucher das „Holz-bläsertrio der Hochschule für Musik des Saarlandes“ zu „Klassik im Keller“. Anspruchsvolle klassische Musik mit renommierten Nachwuchstalenten der Hochschule für Musik des Saarlandes. Die Klarinettis-ten Anne-Maj Hammer, Joshua Dahlmanns und Frederik Virsik spielen an diesem Abend Werke von Jacques Jules Bouffil, Francis Poulenc, Marcel Poot, Tiberiu Olah und Astor Piazzolla. Die drei Nach-wuchsmusiker sind Preisträger bei namhaften Musikpreisen und gehören darüber hinaus renommier-ten Sinfonie- und Philharmonieorchestern an. „Für Fans klassischer Musik und Holzblasinstrumenten ein Termin, den man nicht verpassen sollte.“, so der Organisationsleiter Michael Clivot. Das Konzert wird innerhalb der Reihe „HfM Saar unterwegs“ mit Unterstützung der VSE AG durchgeführt. In Zu-sammenarbeit mit der VSE AG und saarländischen Kommunen führt die Hochschule für Musik Saar diese Reihe durch, in der ausgewählte Ensembles und Solisten der HfM Saar, darunter Preisträger von internationalen und Bundeswettbewerben, in verschiedenen saarländischen Städten und Gemeinden auftreten.

In der nächsten Woche findet dann das Finale des diesjährigen Walsheimer Spätsommers statt. Dann ist Chor Act zu Gast, die einen bunten Mix aus deutschen Liedern der letzten Jahrzehnte präsentieren werden. Das Band-Chorprojekt aus Walsheim gestaltet und umrahmt seit einigen Jahren Feste und Konzerte im unteren Bliestal und besitzt schon eine weitreichende Fangemeinde. Die letzten Konzerte der Formation im Brauereikeller waren bereits volle Erfolge. Chor Act präsentiert deutsche Hits der letzten Jahrzehnte, neu arrangiert und musikalisch begleitet von Gitarre, Bass, Klavier, Akkordeon und Cajon, auf eine Weise, die Ihre Ohren schmeicheln wird.

Für die Veranstaltungen gibt es Karten im Vorverkauf für 6€ im Internet unter spaetsommer.walsheim-blies.de, auf Facebook unter fb.com/walsheimerspaetsommer und in der Vorverkaufsstellen Postfiliale Gersheim (Bruckart GmbH), Bliesstrasse 4, Gersheim, Telefon (06843) 1539, Haus Sonne-Laden in Walsheim, Pirminiusstrasse 1, Telefon (0 68 43) 80 01 95 sowie im Rathaus in Gersheim, Bliesstrasse 19a, Telefon (0 68 43) 80 13 01. An der Abendkasse kostet die Ein-trittskarte 7€.

Kontakt: Michael Clivot, 0151 54 77 51 97

Im Anhang: Die Klarinettisten Anne-Maj Hammer, Joshua Dahlmanns und Frederik Virsik.

 

Unser Leserreporter Michael Clivot aus Gersheim-Walsheim

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de