Klarer Sieg zum Start in die Rückrunde

Die Volleyballerinnen des TV 66 Rohrbach schlagen den Abstiegskandidaten Haag 3:0

ROHRBACH Zum Start in die Rückrunde der Volleyball- Oberliga hatte das Team des TV 66 in der Rohrbachhalle mit dem SV Haag einen Gegner zu Gast, der mitten im Abstiegskampf steckt. Im Hinspiel gab es für den TV 66 eine bittere 2:3-Niederlage in Haag. Da diese eigentlich völlig unnötig war, hatte das Team um Mannschaftsführerin Christina Reiß noch eine Rechnung offen, die mit einem klaren Sieg beglichen werden sollte.

Aus den bisherigen Begegnungen gegen Haag wusste der TV 66 auf was er sich einzustellen hatte: einen kampfstarken nie aufgebenden Gegner, der eine recht ungewöhnliche Spielweise mit vielen Angriffen auf dem Rückraum bevorzugt. Die offene Frage war allerdings, wie die Teams aus der Weihnachtspause mit nur zwei Trainingseinheiten zur Vorbereitung in die Partie starten würden. Rohrbach kam besser in Spiel und lag lange in Front. Zur Satz-Mitte jedoch kam Haag heran und konnte fast einen Gleichstand herstellen. Rohrbach konterte jedoch und zog zum deutlichen 25:17 davon, blieb dabei eigentlich ungefährdet und profitierte von vielen Haager Eigenfehlern. Damit war aber keineswegs die Nervosität besiegt. Im nächsten Durchgang kam der TV 66 überhaupt nicht in die Gänge.

Beim Stand von 4:11 musste Coach Horst Dräger schon die zweite Auszeit nehmen. Die Haager Diagonalspielerin Michelle Klein brachte mit einer Serie von zehn Angaben die Rohrbacher Annahme so stark unter Druck, dass der Spielaufbau nicht mehr richtig funktionierte und der Angriff seinen Namen nicht mehr verdient hatte.

Doch es gelang dem TV 66 gerade noch rechtzeitig das Ruder herumzureißen. Die Rohrbacher Fans auf der gut gefüllten Tribüne merkten, dass das Team nun jede Unterstützung braucht und gaben alles. Die Stimmung übertrug sich aufs Feld und nun gelang auch wieder einiges. Zwei gelungene Blockaktionen und stärkere eigene Angaben brachten Selbstbewusstsein und Zuversicht zurück. Mit einer durch die Fans getragen Aufholjagd gelang der nicht mehr für möglich gehaltene Satzerfolg mit zum Ende doch deutlichem 25:21. Wer nun dachte dass es für den TV 66 jetzt von alleine läuft, musste überrascht feststellen, dass dem nicht so war. Ganz schnell lag das Heimteam wieder mit 0:5 hinten und lief diesem Rückstand lange hinterher. Erst beim Stand von 22:22 war Haag eingeholt. Dann ging es allerdings ganz schnell zum 25:22-Satzerfolg und alles in allem hochverdienten 3:0- Sieg. Rohrbach bleibt damit Punkt- und Satzgleich mit der DJK Andernach auf Platz zwei nur zwei Punkte hinter Meister ASV Landau.

Spitzenspiel gegen den ASV Landau

Nächster Gegner des TV 66 ist am nächsten Samstag dann genau dieser ASV Landau, der im bisherigen Saisonverlauf erst eine Niederlage hinnehmen musste - nämlich gegen den TV Rohrbach. Und diese fiel mit 0:3 gleich heftig aus. Aus Landau war schon zu vernehmen, dass diese offene Rechnung nun im Spitzenspiel um die Tabellenführung ausgeglichen werden soll. Das nächste Heimspiel des TV Rohrbach findet am Samstag 21. Januar, 16 Uhr in der Rohrbachhalle gegen die VSG Saarlouis statt.

Infos: www.tv66rohrbach.de. red./jj

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de