KGL ohne Nachwuchssorgen

Die Kinder-Narrenschau der KG Losheim ging jetzt wieder über die Bühne

LOSHEIM AM SEE Die Kinder-Narrenschau der KG Losheim ging jetzt wieder über die Bühne. Eine gefüllte Halle, ein begeistertes Publikum und viele kleine Akteure auf der Bühne sind Garantie für den Erfolg der KGL-Veranstaltung. Durch den frühen Termin waren es weinger Besucher – sonst hätten sicher weitere Gäste den Weg in die Eisenbahnhalle gefunden.

Narrenschau wurde souverän präsentiert

Über Nachwuchssorgen muss sich die KG Rot-Weiß Losheim ja bekannter Weise keine Sorgen zu machen. Die neue Auflage der Losheimer Kinder-Narrenschau wurde souverän von Thomas Breidt und Peter Mohm sowie von Laura und Tobias Hantschel und Luka und Yannik Herrmann auf der Bühne präsentiert.

Das Kinderprinzenpaar Jolina I. (Becker) und Jan-Philipp I. (Hinkel) thronten nicht nur auf der Bühne, sondern gingen natürlich auch als amtierender Saarlandmeister im Jugendpaartanz auf die Bühne und zeigten Ihren Meistertanz.

Die Eisenbahnhalle war rot-weiß herausgeputzt und die Mannschaft der Karnevalsgesellschaft bot wie immer ein reichhaltiges Küchenbuffet an, das sich die Familien, Fans und Freunden der kleinen Bühnenstars sichtlich schmecken ließen.

Viele schöne Tänze gab es zu sehen, und dazwischen sorgten die Moderatoren dafür, dass bei den kleinen Gästen keine Langweile aufkommen konnte. Unter anderem gab es auf der Bühne zu sehen: die Minigarde der KGL, die Dance-Kiddis „Schmetterlinge“, die Dance-Kids „Servus, Grüazi und Hallo in Bayern“, die Dance-Teens entführten das Publikum in die „Anderswelt“, die KGL Junioren-Garde, Tanzmariechen: Maja und Lilli Pfusterschmidt, Leonie Brausch, Leni Kaspar, Emma Alder und das bekannte Männerballett der KG Losheim.

Sie ließen die Kinder erstaunen, kamen sie doch als verwegene Mafiosi auf die Bühne. Natürlich ließ es sich das große Prinzenpaar Sabine III. und Thomas III. (Klein) nicht nehmen bei der Kinderveranstaltung vorbei zu schauen. Gemeinsam sangen sie mit den Kindern – Kölsche Lieder. Zwischendurch machte der Kinder- und Jugendelferrat immer aktiv bei den Animationen mit. Zum großen Finale stimmten dann die Akteure und alle Gäste in der Eisenbahnhalle den in Losheim bekannten Fösendhit „Schala la la la“ an.

Mehr als 100 kleine Bühnenstars

Die KGL dankt den Trainern und Betreuern der mehr als 100 kleinen Bühnenstars, die den Nachmittag kurzweilig und amüsant gestaltet haben. Der Sitzungspräsident dankte außerdem der Kostümabteilung, sowie allen Eltern und Helfern, die zum Gelingen dieser Kinderveranstaltung beigetragen haben. Ein extra Dankeschön geht an die zahlreichen und vielfältigen Kuchenspenden.red./ti

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de