Jugendkonzept trägt Früchte

Clubmeister des Ersten Golfclub Westpfalz sind 15 und 19 Jahre alt

MASSWEILER Die diesjährigen Clubmeister des Ersten Golfclub Westpfalz (EGW) heißen Katja Müller (15 Jahre) und Lucas Baron (19 Jahre). Dies zeigt, dass das Jugendkonzept des EGW Früchte trägt.

Bei den Damen setzte sich die bisherige Jugendclubmeisterin der Damen, Katja Müller, gleich an die Spitze. Titelverteidigerin Christine Baeck und Beate Heß folgten mit Abstand. Nach der zweiten Runde hatte Müller ihren Vorsprung auf Baeck bereits mit sechs Schlägen ausgebaut. Am Finaltag legte Müller sogar noch eine Schippe drauf. Durch eine 71. Runde sicherte sie sich mit 13 Schlägen Vorsprung überlegen den Titel.

Hinter Baeck wurde Heß von Lea Becker noch vom 3. Platz verdrängt. Titelverteidiger Rüdiger Rheinheimer lag bereits nach dem ersten Tag fünf Schläge hinter dem führenden Christian Baeck. Knapp dahinter lauerten Rudolf Thomas und Lucas Baron auf ihre Chance, die sie am zweiten Tag auch prompt nutzten.

Baron holte sich den Titel. Thomas verteidigte mit 75 Schlägen den zweiten Platz. Tim Kafiz erreichte den dritten Platz. Baeck musste sich nach einer verkorksten Runde mit dem vierten Platz zufrieden geben. In den Finaltag starteten Baron und Thomas schlag gleich. Baeck schob sich auf den zweiten Platz vor. Bronze ging an Tim Kafitz, während für ihn nur der enttäuschende vierte Platz blieb.

Im Rahmen der Siegerehrung wurden auch die Clubmeister der Jugend und der Altersklassen (AK) geehrt. In der AK 30 verteidigte Christine Baeck mit 14 Schlägen Vorsprung ihren Titel sehr überlegen gegen Sarah Rothhaar und Sabine Merdian. Auch bei den AK30-Herren gelang dem Titelträger Thorsten Hammerschmidt die Titelverteidigung. Mit acht Schlägen Vorsprung verwies er Marc Buchmann und Timo Hauck auf die nachfolgenden Plätze.

Bei den Damen AK50 reichte Doris Stephan ihren Vorjahrestitel an Karin Roschy weiter. Bronze ging mit 178 Schlägen an Renate Berger. In der AK 50 der Herren konnte Rüdiger Rheinheimer den Titel nicht verteidigen. Rudolf Thomas löste ihn ab, gefolgt von Dirk Massonne und Patrick Vogel. In der AK 60 waren nur Herren am Start. Uli Hodapp bezwang Thomas Werle erst im Stechen. Hans Frey wurde mit Bronze ausgezeichnet.

Bei der Jugend gelang sowohl für Katja Müller als auch für Yannick Rheinheimer die Titelverteidigung. Platz zwei ging bei den Mädchen an Lea Becker, bei den Jungen gingen Silber und Bronze an Tim Baron und Vincent Bleymehr. rb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de