Jugend-Stadtmeisterschaft feiert Jubiläum

Am Sonntag werden zum 50. Mal die Stadtmeister im Junioren-Fußball ermittelt

SAARBRÜCKEN Eine Erfolgsgeschichte feiert am kommenden Sonntag ein rundes Jubiläum. Die Stadtmeisterschaften im Hallen-Jugendfußball der Landeshauptstadt Saarbrücken werden zum fünfzigsten Mal ausgetragen.

Nachdem zuvor jahrzehntelang in der Saarlandhalle unweit des abgerissenen Ludwigspark-Stadions gespielt wurde, ist seit neun Jahren die Joachim-Deckarm-Halle an der Halbergstraße die Heimat der Nachwuchs-Hallenmeisterschaften. In all den Jahren ist das Bestreben der meisten Nachwuchsspieler innerhalb der Stadtgrenzen gleich geblieben: Einmal auf der großen Bühne vor vollen Rängen spielen und danach für den Meistertitel seiner Altersklasse geehrt werden, das sind Kindheitserinnerungen, die lange haften bleiben.

„Die Mitarbeiter der Arbeitsgemeinschaft zur Förderung des Jugendfußballs in der Landeshauptstadt Saarbrücken können voller Stolz auf die zurückliegenden 50 Jahre blicken“, schreibt Werner Cartarius, Gründer und Initiator der Meisterschaft, in seinem Vorwort zur aktuellen Austragung. Auch Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer, Oberbürgermeisterin Charlotte Britz, SFV-Präsident Franz Josef Schumann, Landtagspräsident Klaus Meiser und sogar DFB-Präsident Reinhard Grindel schrieben für das Programmheft Vorworte.

Anfangs nur von der C- bis zur A-Jugend ausgetragen

Anfangs wurde nur im A-, B- und C-Juniorenbereich und vor der Gebietsreform mit den zahlreichen Eingemeindungen noch in einem wesentlich kleineren Rahmen gespielt. Gesamt-Spielleiter Robert Krefft ist stolz, dass bis auf einen einzigen Club alle Vereine mit männlichen Jugendmannschaften teilgenommen haben, genauer gesagt 107. „Zum 50. Jubiläum bekommen alle Endspielteilnehmer einen Pokal, zusätzlich zu den Sieger-Pokalen, damit sie sich an die Teilnahme an diesem runde Jubiläum immer erinnern können“, ergänzt er.

Der Endspieltag beginnt um 12 Uhr mit dem Finalturnier der G-Minis. Der SV Gersweiler, der SC Halberg Brebach, die SG Sulzbachtal und die Sportfreunde 05 spielen die Endspielteilnehmer aus, das Finale ist für 14 Uhr vorgesehen. Auch bei den F-Junioren gibt zunächst es eine Finalrunde mit der SG Sulzbachtal, dem SV Saar 05 Jugend, dem ATSV und dem SC Halberg Brebach, die beiden Gruppenersten kämpfen ab 14.24 Uhr um den Titel. Danach folgen die kleinen Finalspiele von den E-Junioren an aufwärts: ESV Saarbrücken – SV Saar 05 Jugend, SV Saar 05 Jugend – DJK Rastpfuhl/Rußhütte, JFG Obere Saar – SG Sulzbachtal, TBS Saarbrücken – SG Sulzbachtal und schließlich bei der U19 SV Güdingen – SV Saar 05 Jugend. Nach dem Einmarsch der teilnehmenden Finalmannschaften, der vom Musikverein Saarbrücken-Brebach unter der Leitung von Gaetano Calcagno musikalisch begleitet wird, starten um 16.45 Uhr die Endspiele. Bei den E-Junioren trifft der 1. FC Saarbrücken auf den ASC Dudweiler, bei den D-Junioren fordert die JFG Obere Saar den 1. FC Saarbrücken heraus, bei der U15 treffen die Malstatter auf die DJK Rastpfuhl-Rußhütte, bei der U17 steht Regionalligist 1. FC Saarbrücken dem SV Saar 05 Jugend gegenüber und zum Abschluss sind die A-Junioren des FCS haushoher Favorit gegen die SG Fechingen. Das letzte Finale soll um 17.55 Uhr stattfinden.fried

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de