Jahr für Jahr ein Highlight

Theatergruppe führt das „Dschungelbuch“ auf – Plakatwettbewerb durchgeführt

ERFWEILER-EHLINGEN Jedes Jahr im November präsentiert die Theatergruppe Märchen T.E.E. in der Mandelbachhalle Erfweiler-Ehlingen ein Theaterstück. In diesem Jahr wird das Theaterstück „Dschungelbuch“ aufgeführt, wobei mal wieder Akteure aller Altersschichten hauptsächlich aus dem Dorf im Einsatz sind.

Während den Vorbereitungen hierzu kam den Organisatoren rund um Claudia Knauf die Idee, das diesjährige Plakat im Rahmen eines kleinen Wettbewerbs von Schülerinnen und Schülern gestalten zu lassen. Mitspielerin und Lehrerin Miriam Wolf setzte die Idee dann an der Ormesheimer Theo-Carlen-Schule in die Tat um.

Schüler der beiden vierten Klassen haben Bilder eingereicht. Davon wurden nun drei prämiert. „Es waren sehr tolle Bilder dabei, so dass uns die Entscheidung nicht leicht viel“, so Claudia Knauf. Und Schulleiter Bertram Schuck ergänzt, dass bei einem solchen Wettbewerb es nun einmal einen Sieger geben kann. Der 3. Platz ging an Marie Krill. Sie erhielt ein Bastelset. Platz 2 und damit ein Lego-Set erreichte das Gemälde von Finn Schaum. Das Siegerbild wurde von Julien Daut eingereicht. Er darf mit zwei Personen und einer Ladung Popcorn ins Kino gehen. Außerdem ziert sein Bild die Plakate zu der Veranstaltung im gesamten Einzugsgebiet. Claudia Knauf bedankte sich auch ganz besonders bei den beiden Klassenlehrerinnen Sina Krämer und Lena Igel für die Unterstützung dieses Wettbewerbs.

Es sind eben die vielen Kleinigkeiten, die die Theateraufführungen in Erfweiler-Ehlingen Jahr für Jahr zu einem Highlight werden lassen. Die Kostüme sind alle handgefertigt und auch die Kulisse wird von einem kleinen Team mit Liebe zum Detail hergestellt. Und dann sind da noch die vielen Gesangseinlangen, die schon den Flair eines Musicals in die Mandelbachhalle zaubern. Auch heuer wird die Theatergruppe musikalisch durch die Band Rolling Bones und den gemischten Chor QuerBeat unterstützt.

Aufführung

Die Veranstaltungen finden am Samstag 18. November, um 14 und 18 Uhr sowie am Sonntag, 19. November, um 16 Uhr statt. Der Eintritt ist frei. Es wird um freiwillige Spenden für die Unkosten gebeten.red./dos

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de