Italienische Impressionen

Multivisionsshow von Thomas Reinhardt mit Livemusik von Nino Deda und Michael Marx in Merzig

MERZIG Eine Multivisionsshow von Thomas Reinhardt nimmt die Besucher mit auf eine Reise nach „Bella Italia“. Am Freitag, 2. März, werden in der Merziger Stadthalle ab 20 Uhr wunderbare Fotos, in Verbindung mit spektakulärer Livemusik, gezeigt. Nino Deda und Michael Marx sind ein Duo, die es durch ihre Musik schaffen, die Menschen zu begeistern. Bilder und Musik ergeben somit eine kulturelle Symbiose, die einen Abend in besonderem Flair verspricht.

Tickets für diese Reise gibt es in allen Ticket-Regional-Vorverkaufsstellen, im Ticketbüro des Kulturzentrums Villa Fuchs in der Stadthalle Merzig und unter Tel. (06861) 93670 oder online unter www.villa-fuchs. Der Abend ist eine Veranstaltung des Kreiskulturzentrums Villa Fuchs in Zusammenarbeit mit der Kreisstadt Merzig.

Thomas Reinhardt, Mitglied des Fotoclubs Tele Freisen, hat die einmalige Kulturlandschaft Italiens auf Wanderungen, aber auch mit dem Zug und per Schiff erkundet. Um dem Publikum das Gefühl zu geben, sich an diese Orte versetzen zu können, spielen die beiden Musiker Nino Deda und Michael Marx für die Fotoshow neu komponierte Musik, sowie arrangierte Stücke aus ihrem Repertoire.

„Italienische Impressionen“ kann man auch als Konzert mit Bildern bezeichnen. Die Besucher erwartet eine eindrucksvolle Reise, auf der Bühne live kommentiert.

Es gibt vier verschiedene Stationen: Angefangen am Gardasee, dem für viele Reisende schönsten See Italiens. Hier mischen sich alpenländische und mediterrane Einflüsse. Das azurblaue Wasser und die majestätischen Berge sorgen für reizvolle Kontraste, das milde Klima lässt eine üppige Vegetation gedeihen.

Die Reise führt Thomas Reinhardt weiter zur Ligurischen Küste. Zum Finale geht die Reise dann ganz hoch hinauf, bis auf rund 3000 Meter Höhe. Zum Ätna, dem höchsten Vulkan Europas.

Nino Deda & Michael Marx

Beides renommierte Musiker im südwestdeutschen Raum. Gemeinsam zelebrieren sie die Kunst des Duo-Spiels von Tango bis Bach, von Balkanfolklore zu ungemein spannenden Improvisationen. Ihr Zusammenspiel ist einzigartig. Wie aus einem Guss verschmelzen die Klänge von Akkordeon und Gitarre zu einem großen Ganzen. Es entsteht eine Musik, die nicht kopflastig daher kommt, sondern aus dem Herzen und aus der Seele fließt.red./ti

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de