Instagram, Snapchat und YouTube

Immer online – nie mehr alleine? Präventionsprojekt „Digi Camp“ am Lebacher Johannes-Kepler-Gymnasium

LEBACH „Immer online - nie mehr allein?“ lautete das Motto eines Training für digitale Gesundheit am Lebacher Johannes-Kepler-Gymnaisum.

Bei dem Training lernten Schüler, Eltern und Lehrkräfte in interaktiven Workshops den sicheren und gesunden Umgang mit digitalen Medien durch versierte Medienpädagogen, Psychologen, Ernährungs- und Fitnessexperten sowie Stars aus der Social-Media-Welt.

Rund 90 Schüler der Jahrgangsstufe Neun bewiesen in Workshops zu YouTube, Instagram, Bloggen und „Journalismus im digitalen Zeitalter“ ihr Können. Gemeinsam erstellten sie Praxisbeiträge zum Thema digitaler Stress und gesunder Umgang mit den digitalen Medien. Eltern und Lehrkräfte erhielten in einer Veranstaltung nützliche Tipps und wertvolle Informationen zu den Themen digitale Medien und digitaler Stress.

Das DIGI CAMP in Lebach war eines von bundesweit drei Trainings in Deutschland, die als Pilotprojekte umgesetzt wurden.

„In Zeiten, in denen wir ständig online sein können, sind solche Projekte ein wichtiger Beitrag für die gesunde Entwicklung von Kindern und Jugendlichen. Schlafmangel, Konzentrationsschwierigkeiten und Aufmerksamkeitsstörungen sind nur einige der zahlreichen Risiken, die im digitalen Zeitalter drohen. Das DIGI CAMP vermittelt Kindern und Jugendlichen eine gesunde und kritische Haltung gegenüber den neuen Medien und stärkt sie so in ihrer Entwicklung“, betonte Schirmherrin Annegret Kramp-Karrenbauer.

Hans Hermann, Schulleiter am Johannes-Kepler-Gymnasium kennt Chancen und Risiken der digitalen Welt: „Internet, soziale Medien, Kommunikations- und Informationstechnologien haben unsere Gesellschaft und unser Zusammenleben binnen weniger Jahre tief greifend verändert. Niemand kann auch nur ansatzweise erahnen, wo diese – für die einen positiven, die anderen schrecklichen – Entwicklungen auch schon in naher Zukunft hinführen werden. Einerlei, ob wir sie ablehnen, begrüßen oder bejubeln: Wir brauchen dringend Wissen und Kenntnisse über diese Technologien und vor allem über ihre Zusammenhänge und Hintergründe, um sie anwenden und beherrschen zu können – ansonsten werden sie uns beherrschen.“

Chancen und Risiken erkennen

Das Präventionsprojekt „Immer online – nie mehr allein?“ mit seinen DIGI CAMPS – Life in Balance ist ein gemeinsames Projekt der Krankenkasse BARMER und BG3000 in Zusammenarbeit mit dem TÜV Rheinland.

Es handelt sich dabei um ein interaktives Bildungsformat für Jugendliche an Schulen in ganz Deutschland. Ziel ist es, Chancengleichheit und digitale Bildung für alle Kinder voranzutreiben. Erfahrene Referenten aus der Jugendarbeit und dem Gesundheitswesen, Experten aus der Wirtschaft sowie junge Profis aus der Praxis geben Einblicke in ihre Arbeit und führen junge Erwachsene an die Themen Chancen und Risiken des Web, sensibler Umgang mit Daten, kreative Verwirklichung eigener Ideen und Projekte sowie Berufsorientierung heran. Dabei ist auch von großer Bedeutung, dass die Schülerinnen und Schüler erkennen, wie ein gesundes,

ausgewogenes Leben im Netz aussieht. Wenn Heranwachsende lernen, wo die Risiken der Mediennutzung liegen und welche körperlichen und mentalen Stressfaktoren damit verbunden sein können, gelingt es ihnen, digitale Angebote klug und eigenverantwortlich für ein gesundes (digitales) Leben zu nutzen.mk

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de