Hochwaldfechter bärenstark in Budapest

Luca Haas, Philipp Zens und Dietrich Bopp überzeugten beim internationalen CC-Turnier

WADERN Beim internationalen CC-Turnier der Kadetten im ungarischen Budapest konnten die Fechter des Fechterringes beim mit 280 Fechten hochklassig besetzten Feld fechterisch überzeugen: Mit den Fechtern Luca Haas, Philipp Zens und Dietrich Bopp vertraten gleich Fechter die Farben des Fechterringes.

Leider kam das Aus für Dietrich schon in der ersten Runde, mit nur einem Sieg und drei knappen Niederlagen verpasste er als 223. knapp die Direktausscheidung.

Luca Haas erreichte, als 83 in der Vorrunde gesetzt, die Direktausscheidung und konnte mit Siegen gegen den Serben Crbic Daniil und gegen den Franzosen Maxime Cawlos das Tableau der Besten 64 Fechter erreichen. Dort war der Italiener Enrico Piatti der Gegner, dem Luca mit 15:7 unterlag und damit im Endklassement Platz 54 belegte. In der Deutschen Kadettenrangliste kletterte Luca mit den erreichten Punkten damit wieder auf Platz 7.

Philipp Zens wurde nach der Vorrunde auf Setzplatz 29 geführt und konnte nach einem Freilos und Siegen über den Ukrainer Brabovskyi Oleksandre, den Kroaten Vedran Markota die Runde der besten 32 Fechter erreichen.

Um den Einzug unter die letzten 16 Fechter lieferte sich Philipp gegen den Italiener Salvatore Signore einen spannenden, den er am Ende mit 14:15 knapp verlor, was am Ende einen hervorragenden 25. Platz in der Endabrechnung bedeutete. Mit dieser Leistung wird Philipp Zens auf Ranglistenplatz 26 der europäischen Rangliste geführt.red./ti

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de