Hintersinniges mit künstlerischen Gegensätzen

„Veras Kabinett“ am 29. März zu Gast im Kulturzentrum Villa Fuchs in Merzig

MERZIG Am Freitag, 29. März, wird „Veras Kabinett“ ab 20 Uhr im Kulturzentrum Villa Fuchs das Publikum mit ihrem neuen Album „Schaum“ verzaubern und deutschsprachige Lieder aus eigener Feder präsentieren.

Lieder aus eigener Feder

Karten für dieses Konzert gibt es in allen Ticket-Regional-Vorverkaufsstellen, im Ticketbüro in der Stadthalle Merzig, unter Tel. (06861) 93670 und online unter www.villa-fuchs.de. Der Abend ist eine Veranstaltung des Kreiskulturzentrums Villa Fuchs in Zusammenarbeit mit der Kreisstadt Merzig.

Seit einigen Jahren betreibt die eigenwillige Berliner Sängerin, Pianistin und Songschreiberin Vera Mohrs gemeinsam mit Bassist Dominik Lamby ein hintersinniges Spiel mit künstlerischen Gegensätzen.

Durch das feine Gespür für Details und Transparenz packen sie kluge Inhalte in leichtgängige, klangvolle deutsche Texte mit Ohrwurm-Potenzial. Sie offenbaren eine sehr persönliche Sicht auf die Welt, die mal ernst und tieftraurig aber auch leicht, melancholisch und albern sein kann. Neben entscheidener Ernsthaftigkeit blitzt auch Humor immer wieder in ihren Songs auf.

So schaffen sie ständig neue Kontraste und setzen mit dem vielschichtigen dritten Album „Schaum“ einen individuellen und ausdrucksstarken Wegweiser in die deutsche Singer-Songwriter-Landschaft.

Elektronische Elemente

Der Sound des neuen Albums tendiert zu elektronischen Elementen, welche das Spektrum Richtung Moderne erweitern und die Atmosphäre verdichten. Ihr intimer Gesang wird von verspielten Klavierklängen umrankt.

Die Zuhörer erleben eine musikalische Reise mit süßem Klang und ruhige Gemüter werden durch ungewohnte Harmonien provoziert.red./ti

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de