Harfe und Sopran

Der Verein KuBe – Kultur und Bewusstsein lädt für Freitag, 13. Oktober, 19.30 Uhr, zu einem Liederabend für Harfe und Sopran ein. Das Duo Sonorissima, Ania Konieczny (Sopran) und Verena Jochum (Harfe) führt Musik von Bernstein, Rachmaninoff, Scarlatti und Schubert auf.

SAARBRÜCKEN Das Konzert unter dem Titel „Ohne Worte“ findet im Domicil Leidinger statt.

Das etablierte Duo vertieft sich in seinem aktuellen Programm in wortlose Klänge und den Gesang jenseits von Sprache. In Liedtexten ergründet es Momente, die sich ohne Worte ereignen. Vielseitig und immer wieder überraschend jonglieren die beiden Musikerinnen mit lebhaften, melancholischen und tänzerischen Melodien sowie sehnsüchtigen und humorvollen Liedinhalten von Scarlatti über Schubert und Fauré bis hin zu Bernstein. Rachmaninows berühmte Vocalise neu arrangiert sowie Solowerke für Harfe runden den ungewöhnlichen Abend ab und der Zuhörer nimmt ein Gefühl „des Glückes stummes Schweigen“ (Richard Strauss, „Morgen“) mit auf den Heimweg.

Das Duo Sonorissima ist deutschlandweit in Konzerten zu erleben. Es hat sich selten Gehörtem sowie Originalkompositionen für die rare Besetzung Sopran und Harfe verschrieben. Das Repertoire ist überaus vielfältig: Es erstreckt sich über vier Jahrhunderte, von Barockarien bis hin zu zeitgenössischen Kompositionen. Die beiden Musikerinnen können auf eine Vielzahl von Programmen mit individuellem Charakter und außergewöhnlichem Konzept zurückblicken, deren Besonderheit es ist, Musik mit allen Sinnen zu erleben.

Tickets

Karten gibt es bei allen Verlagsbüros von WOCHENSPIEGEL und DIE WOCH und unter www.wochenspiegelonline.de/tickets. red./sh

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de