GKV-Selbsthilfetag in Saarbrücken

SeelenLaute Saar informiert zum Thema seelische Gesundheit

SAARBRÜCKEN Die landesweit engagierte Selbsthilfe SeelenLaute Saar (Netzinformationen unter www.bpe-online.de) nimmt mit einem Informations-Pavillon für seelische Gesundheit am Samstag, 2. September, am saarländischen GKV-Selbsthilfetag in Saarbrücken teil.

Von 11 bis 17 Uhr gibt es in der Fußgängerzone / Bereich Europagalerie Auskunft, Beratung, Diskussions- und Begegnungsmöglichkeit und eine Bildpräsentation. Am SeelenLaute-Stand wird die länderübergreifende Selbsthilfezeitung „SeelenLaute“ vorgestellt. Der Bundesverband Psychiatrieerfahrener (BPE) e.V. (Bochum) stellt aktuelle Infomaterialien zur Verfügung, ebenso die Europäische Gesellschaft zur Förderung von Kunst und Kultur in der Psychiatrie e.V. (Dortmund). Auch erfährt man hier Details zu öffentlichen Terminen der vernetzten regionalen Selbsthilfe mit Betroffenenkompetenz in unserer Region im Herbst, zu interessanten Veranstaltungen zu Wochen der Seelischen Gesundheit, für „Das Saarland lebt gesund“ oder auf einem Stadttag im luxemburgischen Remich. Das Büro für Kultur- und Sozialarbeit Saar (Bous) unterstützt die SeelenLaute-Selbsthilfe-Präsenz vor der Europagalerie.

Ein ergänzender SeelenLaute-Vortragsabend findet am Donnerstag, 21. September, um 18 Uhr im Saarbrücker Cafe Jederman, Johannisstraße 2, statt. In einem Sonderprogramm sind dort die Kurzvorträge „Barrierefreiheit für die Seele“ (Peter Weinmann, ASL Saarbrücken) und „Outsider Art-Interpretationen“ (Musikreferent Hermann Gelszinus, Saarbrücken) zu hören, zu einer weiteren ausgewählten Outsider Art-Malerei, im Nachgang zum Selbsthilfetag (die Teilnehmerzahl ist hier auf zwanzig Personen begrenzt. Kontakt: sh_seelenlaute-saar@email.de. Wer möchte, kann sich am 2. September dazu anmelden).

red./sh

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de