Gesellige Runde mit Syrern

Der AWO-Ortsverein Spiesen organisierte einen Kaffeenachmittag mit Flüchtlingen

SPIESEN Der Ortsverein Spiesen der Arbeiterwohlfahrt Saarland veranstaltete einen gemeinsamen Kaffeenachmittag für Flüchtlinge und Mitglieder des AWO Ortsvereins Spiesen.

Viele folgten der Einladung und die Begegnungsstätte der AWO-Spiesen war bis zum letzten Platz belegt, so dass noch Tische und zusätzliche Stühle aufgestellt werden mussten.

Die Ortsvereinsvorsitzende Ulrike Scheck und der Jugendpfleger der Gemeinde Spiesen-Elversberg Horst Findeisen organisierten neben vielen anderen Veranstaltungen diesen schönen Nachmittag.

Auch der Leiter des Ordnungsamtes der Gemeinde Spiesen-Elversberg Wolfgang Kampa und seine Mitarbeiterin Andrea Wagner nahmen an dem Flüchtlingskaffee teil. Des Weiteren waren auch zwei aus Syrien stammende Dolmetscher zur Unterstützung der Verständigung zwischen den Mitgliedern der Gemeinde und den Flüchtlingen anwesend.

Neben zahlreichen Kuchenspenden aus der Gemeinde stellte auch die Sparkasse Neunkirchen Geschenke für die Kinder zur Verfügung.

Die Kinder spielten miteinander und alle verbrachten in geselliger Runde einen schönen Nachmittag zusammen bei leckerem Kuchen und guter Unterhaltung. Neben insgesamt 80 Menschen waren auch der stellvertretende Landesvorsitzende der AWO Horst Moser und der Kreisvorsitzende Robert Theobald dabei.red./eck

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de