Geschäfte des Alltags

Verbraucherschutz steht im Mittelpunkt des Vortrags

WUSTWEILER Unser Alltag ist geprägt von zahlreichen direkten persönlichen und indirekten telefonischen, schriftlichen oder Internet gestützten Kontakten mit uns unbekannten Menschen und Firmen.

Wenn ein Geschäftskontakt zur vollen eigenen Zufriedenheit abläuft … wunderbar. Aber was ist zu tun, wenn es Schwierigkeiten gibt, man mit einer Leistung unzufrieden ist oder man am liebsten ein Vertragsverhältnis lösen möchte oder eine Verpflichtung, die man leichtfertig eingegangen ist, rückgängig machen möchte.

Und wie verhält man sich gegenüber unseriösen Geschäftemachern oder Gaunern, damit man nicht das Nachsehen hat. Denn Gauner gehen oft so überzeugend, entwaffnend oder raffiniert vor, dass den Betroffenen das Vorliegen einer Betrügerei oder Abzocke gar nicht in den Sinn kommt oder sie keine Möglichkeit sehen, sich erfolgreich zu wehren.

Der Vortrag der Volkshochschule Illingen soll Hinweise bieten, wie man in bestimmten Situationen reagieren muss, um finanzielle Schäden möglichst zu vermeiden und zeigt Verhaltensstrategien zum Schutz vor Betrügereien.

Die VHS lädt Interessierte für Donnerstag, 26. Oktober, 15 Uhr zu dieser Veranstaltung nach Wustweiler, Pastor-Schulz-Str. 14 ein. Der Eintritt beträgt 3 Euro. Um telefonische Anmeldung unter (06825) 409122 wird gebeten. red./eck

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de