Gedenkfeiern am Volkstrauertag

In Völklingen feiern Deutsche und Franzosen am 19. November gemeinsam

VÖLKLINGEN Aufgrund der langjährigen Städtepartnerschaft mit Forbach und der Freundschaft zwischen dem VdK Völklingen und der Anciens Combattants-Victimes de Guerre (ACVG), Section Forbach wird in Völklingen der Volkstrauertag am Sonntag, 19. November, 11.45 Uhr, gemeinsam mit den französischen Nachbarn bei einer Zentralveranstaltung auf dem Ehrenfriedhof in der Kühlweinstraße begangen.

Der Volkstrauertag ist eine Veranstaltung des Sozialverbandes VdK, an dem auch die Verwaltungschefs aus Völklingen und Forbach Klaus Lorig und Laurent Kalinowski teilnehmen.

Im Anschluss an diese Gedenkfeier ist vorgesehen, dass Oberbürgermeister Lorig an der Ausländergedenkstätte auf dem Waldfriedhof einen Kranz niederlegt.

Die weiteren Veranstaltungen am Volkstrauertag finden wie folgt statt: Im Stadtteil Geislautern findet um 9.45 Uhr eine Kranzniederlegung an den Soldatengräbern/Friedhof statt.

Im Stadtteil Wehrden erfolgt unmittelbar nach dem Gottesdienst um 10.30 Uhr die Kranzniederlegung durch den VdK Wehrden am Ehrenmal am Denkmalplatz.

Ebenfalls nach dem Gottesdienst erfolgt im Stadtteil Lauterbach um 11.30 Uhr auf dem Friedhof die Kranzniederlegung durch den VdK Lauterbach an den Soldatengräbern.

In Ludweiler findet um 15 Uhr ein Gottesdienst in der Hugenottenkirche statt. Anschließend ist Gedenkfeier am Ehrenmal. red./am

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de