Führungen und offener Zeichenworkshop

Museum für Vor- und Frühgeschichte lädt zum Wochenende der Grafik ein

SAARBRÜCKEN Das Museum für Vor- und Frühgeschichte, Am Schlossplatz 1 in Saarbrücken, lädt für Sonntag, 12. November, von 14 bis 18 Uhr, zum Wochenende der Grafik ein. Anlässlich des Wochenendes der Grafik bietet das Museum für Vor- und Frühgeschichte bei freiem Eintritt ein buntes Programm rund um gezeichnete oder gedruckte Kunst auf Papier an.

Werke zum Mitnehmen

Um 14 Uhr gibt es eine Familienführung durch die aktuelle Sonderausstellung Der Berliner Skulpturenfund – „Entartete Kunst“ im Bombenschutt, die auch jüngere Besucher in die Welt der Kunst der Weimarer Jahre einführen soll.

Anschließend folgt von 15 bis 18 Uhr ein offener Zeichen-Workshop für Jung und Alt, bei dem mit Klemmbrettern und Bleistiften direkt vor den Originalen in der Ausstellung gezeichnet werden darf. So lassen sich die einst von den Nazis als „entartet“ diffamierten Schätze der Graphischen Sammlung des Saarlandmuseums auch auf praktische Weise studieren. Nebenbei entstehen kunstvolle Werke zum Mitnehmen für zu Hause.

Parallel dazu gibt es um 15 Uhr eine weitere öffentliche Führung durch die Sonderausstellung mit dem Schwerpunkt Grafik, die sich an das erwachsene Publikum richtet. Der Eintritt ist frei.

Das Programm im Einzelnen

14 Uhr: Familienführung Der Berliner Skulpturenfund – „Entartete Kunst“ im Bombenschutt

15 Uhr: öffentliche Führung Der Berliner Skulpturenfund – „Entartete Kunst“ im Bombenschutt

15 bis 18 Uhr: offener Familienworkshop „Zeichnen“. red./sh

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de