Frage der Woche: Im Urlaub campen?

Der Sommerurlaub rückt Schrittchen für Schrittchen näher. Doch nicht jeden zieht es in die große weite Welt. Und auch nicht jeder bucht eine All-Inclusive-Pauschalreise. Viele entscheiden sich auch gegen großen Komfort und für die Natur. Campen ist nicht nur etwas für Jugendfreizeiten. Während den einen Zelt, Isomatte und Schlafsack reichen, packen andere ihr Hab und Gut in Wohnwagen oder Wohnmobil – und schon kann es losgehen, wohin die Nase einen führt.

In Deutschland sind die Preise für Campingurlaub im Vergleich zum Vorjahr um knapp drei Prozent gestiegen. Das hat der ADAC Campingführer 2017 ermittelt. Dennoch liegt Deutschland weiterhin deutlich unter dem europäischen Durchschnitt. Für eine Übernachtung auf einem Campingplatz zahlen zwei Erwachsene mit einem zehnjährigen Kind in der Hauptsaison etwa 28,54 Euro. Der europäische Durchschnittspreis liegt bei 35,70 Euro pro Nacht. Am teuersten ist mit 47,97 Euro eine Übernachtung in der Schweiz.

Der WOCHENSPIEGEL möchte in seiner Frage der Woche wissen: Campen Sie im Urlaub gerne?

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de