Förderbescheid für Flüchtlingswohnung

QUIERSCHIED Bürgermeisterin Karin Lawall freute sich, dieser Tage einen Scheck in Höhe von 24 450 Euro von Innenminister Klaus Bouillon entgegen nehmen zu ­können.

Die Zuwendung stammt aus dem Sonderprogramm der Landesregierung zur Unterbringung von Flüchtlingen und Asylbewerbern, sowie aus Bedarfszuweisungen des Ministeriums.

Mit dem Geld saniert die Gemeinde Quierschied das ehemalige „Klärwärterhaus“ am Baubetriebshof zur Unterbringung von Flüchtlingen und im weitern Verlauf von sozial schwachen Familien. Insgesamt investiert die Gemeinde 35 000 Euro in das Objekt, das in den letzten Jahren als Lagerraum genutzt worden war.

red./jb/Foto: Ministerium

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de