Finale der 1. Damen-Tischfußballbundesliga

Die Saar-Soccer-Ladies des OTC Ottweiler haben eine schwere Aufgabe vor sich

OTTWEILER/BAD SONDEN Als letztes der drei OTC-Bundesligateams starten die „Saar-Soccer-Ladies“ in das Bundesligafinale. Am Wochenende 26./27. August erwartet das Damenteam im Ramada-Hotel in Bad Soden ein Mammutprogramm.

Samstags ab 10.30 Uhr finden die Vorrundenbegegnungen 10 bis 14 statt. Beginn am Sonntag ist schon um 9.30 Uhr mit dem letzten Spiel der Vorrunde. Danach schließen sich noch die drei Ausscheidungsspiele um den Titel bzw. um den Abstieg an.

Schwieriges Restprogramm

Mit sechs Punkten aus den ersten neun Spielen belegen die „Saar-Soccer-Ladies“ Rang 11. Um ins Titelgeschehen der DTFL-Topliga der Damen einzugreifen und damit die Abstiegsrunde zu vermeiden muss mindestens Platz 8 zum Abschluss der Vorrunde erreicht werden. Eine schwierige Aufgabe, denn es warten fast nur besserplatzierte Teams.

Die Residenzstädterinnen treffen zuerst auf die „Hamburger Deerns“ (Platz 5, zwölf Punkte) und die „Hamburg Piranhas“ (9, neun). Nach einer nur halbstündigen Mittagspause folgen die Spiele gegen den „TFV München“ (15, drei), die „Bears Berlin“ (1, 17) und „Roter Stern Köln-Mühlheim“ (6, 12).

Am Sonntagmorgen müssen die OTC-Ladies sich noch mit „Foosvolk Dortmund“ (3, 13) auseinandersetzen. Die Ergebnisse sind im Live-Ticker unter www.dtfl.de/index.php/dtfl/frauen/tabelle3?task=veranstaltungen_ticker&tmpl=component abrufbar.

Leicht geänderte Formation

Um das Saisonziel Klassenerhalt zu erreichen treten neben der Mannschaftsführerin Jennifer Fuchs Sandra Balzer, Nicole Gabriel, Elke Heinz-Thiry, Katrin Hinsberger, Anja Lempas und Sinja Petrizik aus dem Team vom 1. Spieltag in Medebach an. Vervollständigt wird das Team durch Nicole Limburg.

Die Damen reisen bereits freitags an, so dass beim gemeinsamen Abendessen die richtige Strategie ausgetüftelt werden kann. Jeder einzelne Punkt ist immens wichtig für eine gute Ausgangsposition in den Play-Offs. red./eck

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de