Festnahme nach Dieseldiebstahl

NUNKIRCHEN In der Nacht zum Dienstag, 6. Februar, um 2.40 Uhr wurde die Polizeiinspektion Nordsaarland über einen möglichen Einbruch auf einem Betriebsgelände zwischen Nunkirchen und Thailen informiert. Bei der Überprüfung durch eine Funkstreife aus Wadern stellten die Beamten einen PKW fest, dessen Kennzeichen abgeklebt waren. Der Fahrer des Fahrzeuges flüchtete beim Erkennen der Polizei mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Nunkirchen, wobei es noch zum Zusammenstoß mit dem Funkstreifenwagen kam. Einem weiteren Unterstützungskommando der PI Lebach gelang es in der Ortsmitte von Nunkirchen, das flüchtende Fahrzeug zu stellen. Der 49-jährige Fahrzeugführer und seine 41-jährige Ehefrau aus Wadern räumten ein, auf dem Firmengelände Diesel aus den dortigen Baumaschinen entwendet zu haben, was sich auch bei einer späteren Überprüfung durch die Polizei bestätigte. Im PKW der Flüchtigen konnten acht Kanister mit insgesamt 240 Liter Diesel und Absaugvorrichtungen sichergestellt werden. Die beiden Tatverdächtigen wurden vorläufig festgenommen und zur Dienststelle nach Wadern gebracht. Am Funkstreifenwagen und dem Fahrzeug der Täter entstand leichter Sachschaden.red./ti

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de