Festnahme nach Brandstiftung

NEUNKIRCHEN Folgendes ereignete sich in den späten Nachmittgasstunden des 27. Dezember: Nachdem von einem Passanten eine Rauchentwicklung aus dem Kellergeschoss des Wohnhauses festgestellt werden konnte, alarmierte dieser die Rettungskräfte. In der Folge konnten schließlich mehrere Brandausbruchstellen lokalisiert werden, die schnell durch Feuerwehrkräfte unter Kontrolle gebracht werden konnten. Ein 30-jähriger Mann aus dem Raum Neunkirchen konnte noch am Tatort festgestellt und der Tat überführt werden. Er wurde vorläufig festgenommen. Bei dem Brandgeschehen entstand lediglich Sachschaden. Aus ermittlungstaktischen Gründen können keine weiteren Auskünfte erteilt werden. Die Ermittlungen dauern an. red./sb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de