Eugen-Helmlé-Übersetzerpreis

Simone Werle ist Preisträger des Jahres 2017

SAARBRÜCKEN Der französische Lyriker Alain Lance wird anlässlich der Preisverleihung zusammen mit dem diesjährigen Preisträger Simon Werle die traditionelle zweisprachige Lesung übernehmen.

Am Donnerstag, 7. September, wird zum 13. Mal der mit 10 000 Euro dotierte deutsch-französische Übersetzerpreis verliehen, der dem Andenken des bedeutenden Sulzbacher Übersetzers Eugen Helmlé gewidmet ist.

Preisträger des Jahres 2017 ist der aus Freisen stammende Schriftsteller und Übersetzer Simon Werle. Er wird ausgezeichnet für sein Lebenswerk, vor allem aber für seine kürzlich erschienene überragende Neuübersetzung des Gedichtzyklus „Les Fleurs du Mal“ von Charles Baudelaire.

Die Laudatio hält Joseph Hanimann, der langjährige Korrespondent der „Süddeutschen Zeitung“ in Paris.

Die traditionelle zweisprachige Lesung aus dem Gedichtzyklus „Les Fleurs du Mal“ übernehmen der Preisträger und der französische Lyriker und Übersetzer Alain Lance, zusammen mit seiner Frau Renate Lance-Otterbein Helmlépreisträger des Jahres 2012.red./jb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de