Erste-Hilfe-Kurs

Mit Maltesern in Notsituationen helfen lernen

ST. INGBERT Was zu tun ist, wenn sich die Freundin in der Disco den Fuß verknackst oder die Mutter mit dem Küchenmesser abrutscht, weiß man nach einem Erste-Hilfe-Kurs. Auch wenn sich der kleine Bruder die Hand in der Autotür einklemmt oder der Freund im frisch geputzten Treppenhaus stürzt, ist Hilfe gefragt. Täglich kommt es zu Unfällen im Haushalt, am Arbeitsplatz und im Straßenverkehr. Verletzten muss schnell geholfen werden. Denn wer im Ernstfall richtig handelt, kann Leben retten. Die Malteser St. Ingbert bieten am Samstag, 27. Januar, von 8 bis 16 Uhr in den Räumlichkeiten ihrer Dienststelle in der Ludwigstraße 29 wieder einen Erste-Hilfe-Kurse an, der unter anderem für den Erwerb des Führerscheins genutzt werden kann. Der Kurs umfasst neun Unterrichtseinheiten à 45 Minuten und ist für alle geeignet, die wissen möchten, wie man im Notfall richtig helfen kann – unter anderem auch für Betriebshelfer, Berufskraftfahrer, Übungsleiter und Arzthelfer. Die Teilnahmegebühr beträgt 40 Euro. Eine Mindestteilnehmerzahl von zwölf Personen ist für die Kursdurchführung notwendig. Weitere Informationen und Anmeldung bei Holger Schadt (Leiter Sanitätsdienste) unter Tel. (0176) 89074377, E-Mail holger.schadt@malteser.org. red./jj

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de