Endlauf 2017 im Kart-Slalom

UCHTELFANGEN Das Wetter hat gehalten und so wurde es auch von dieser Seite eine gelungene Veranstaltung an diesem Sonntag den 17.09.17 auf dem Saarlandring. Der MSC Uchtelfangen e.V. richtete auch in diesem Jahr wieder den Endlauf zur saarländischen Jugend-Kart-Slalom Meisterschaft aus.

81 Fahrerinnen und Fahrer in fünf Altersklassen (K1 bis K5) nahmen an diesem Turnier teil. Darüber hinaus waren natürlich deren Trainer sowie Freunde und Verwandte da, um die Pilotinnen und Piloten anzufeuern und mitzufiebern. In einigen Klassen stand der Saarlandmeister noch nicht fest und so wurde es dort noch einmal richtig spannend. Aber auch der Kampf um die folgenden Plätze in der Meisterschaft wurde noch sehr interessant. Die ersten vier einer Klasse qualifizieren sich nämlich für die südwestdeutsche Meisterschaft am 24.09. in Kronau und die ersten drei werden am Bundesendlauf des ADAC vom 13. bis 15.10. in Kuppenheim teilnehmen und dann dort das Saarland vertreten. Die DMSJ richtet darüber hinaus noch eine deutsche Meisterschaft aus, an der die Erst- und teilweise auch noch die Zweitplatzierten einer Klasse teilnehmen werden.

 

Unser Leserreporter Philipp Langbein aus Lebach

 

In der Klasse K1 (Jahrgänge 2008 u. 2009) stand der Saarlandmeister schon fest. Nach einer erfolgreichen Saison belegte Moritz Haupenthal vom MSC Losheim am Sonntag den zweiten Platz und wird das Saarland bei allen überregionalen Wettbewerben vertreten. Die folgenden Platzierungen in der Gesamtwertung wurden allerdings erst an diesem Tag endgültig ausgefahren. Mit dem dritten Platz im Endlauf konnte sich Manuel Bernardi (MC Quierschied) den zweiten Platz in der Meisterschaft sichern und wird ebenfalls bei allen drei folgenden Rennen für das Team Saarland dabei sein.

Der Tagessieger und Juniorpokal-Gewinner des Endlaufs, Fynn Langbein vom MSC Uchtelfangen, holte sich in seiner allerersten Saison als Kart-Slalom-Fahrer den dritten Platz in der Meisterschaft. Fehlerfrei und mit sehr guten Zeiten zirkelte er die Karts in den Wertungsläufen an diesem Tag um die Pylonen, welche die Kart-Slalom-AG des ADAC auf seiner Trainingsstrecke aufgebaut hatte. Nach diesem Erfolg wird auch er an der südwestdeutschen Meisterschaft und am Bundesendlauf teilnehmen. Ebenfalls an der südwestdeutschen Meisterschaft teilnehmen wird Jannis Scherer vom MSF Gersweiler, der Viertplatzierte der Gesamtwertung belegte auch an diesem Tag den vierten Platz. Die Beiden anderen Teilnehmer des MSC Uchtelfangen Mika Reuter und Nina Schmidt landeten auf den Plätzen 5 und 12 in der Tageswertung und schafften es damit in der Meisterschaft auf die Ränge 7 und 14.

 

Die ersten fünf Plätze der Klasse K2 (Jahrgänge 2007 u. 2006) wurden die ganze Saison hindurch hart umkämpft und alle hier Platzierten gewannen das ein oder andere Rennen. Beim Endlauf setzte sich Daniel Heizenreider (MSF Gersweiler) vor Laurin Giesler (AC Homburg/PS Motorsport) und Elias Kriebisch (MSF Eschberg) durch. Jeremy Palm vom MSC Uchtelfangen musste sich nach einem Patzer im ersten Lauf und den damit eingehandelten zwei Strafsekunden an diesem Tag leider mit Platz fünf zufriedengeben. In der Gesamtwertung verbannte ihn das mit 70,44 Punkten um 0,38 Punkte hinter den Drittplatzierten Antony Collin Hartz (MC Quierschied). Laurin Giesler wurde Vizemeister und Elias Kriebisch Saarlandmeister in der Klasse K2. Auch hier werden die vier Erstplatzierten der Gesamtwertung das Saarland in den überregionalen Turnieren vertreten. Luca Lauer vom MSC Uchtelfangen musste im Vergleich zum Vorjahr, wo er noch in der K1 fuhr, etwas Federn lassen und belegte den 10. Platz in der Gesamtwertung.

 

Und auch in der Klasse K3 (Jahrgänge 2005 u. 2004) wurde sich nichts geschenkt. Die vorderen Plätze gingen auch hier im Laufe der Saison immer wieder wechselnd an die Führenden in der Gesamtwertung. Beim Endlauf schaffte es Merlin Giesler (AC Homburg/PS Motorsport) ganz oben aufs Treppchen und wurde am Ende der Veranstaltung auch zum Saarlandmeister der K3 gekürt. Janek Simmet vom MSC Losheim kam auf Platz zwei und Yannik Büchner vom MSC Eppelborn auf Platz drei. Der Letztgenannte wurde so auch Vizemeister. Lenja Michalke und Manuel Werth, beide für den MSF Gersweiler am Start, belegten die Plätze drei und vier in der Saarlandmeisterschaft. Die beiden Piloten vom MSC Uchtelfangen Jan-Hendrik Löffler und Carlos Jacob belegten die Plätze 12 und 13 in der Gesamtwertung der K3.

 

Der Saarlandmeister in der Klasse K4 (Jahrgänge 2003 u. 2002) Andre Melchers vom MSC Losheim stand zwar auch hier schon im Vorfeld fest, musste sich an diesem Tag aber mit Platz drei zufriedengeben. Der Erste Platz ging an diesem Sonntag an Christoph Köhler (MSC Eppelborn) und der Zweite an Lea-Isabelle Fucek (MSF Eschberg), die damit auch ihren zweiten Platz in der Gesamtwertung verteidigte. Die Plätz drei und vier in der Meisterschaft gingen an Dino Allessandro Pirillo vom MSC Piesbach und an Leon Reeb (MSF Gersweiler). Als bester Fahrer des MSC Uchtelfangen landete Leon Schäfer auf Platz 7 in der Tageswertung und Platz 8 in der Meisterschaft. Der zweite Uchtelfanger, Julian Giesen, musste sich nach einer schwierigen Saison in der höheren Klasse mit Platz 18 zufriedengeben. Den Endlauf bestritt er auf dem 13. Platz.

 

In der Klasse K5 (Jahrgänge 2001, 2000 u. 1999) fuhren einige Fahrerinnen und Fahrer das letzte Rennen in ihrer Karriere als Kart-Slalom-Pilot. Nach dem 18. Geburtstag ist nämlich Schluss in dieser Disziplin und wer weitermachen will, wechselt zum Beispiel zum Automobil-Slalom oder wird Rallye-Fahrer. Doch an diesem Tag ging es noch einmal um die saarländische Meisterschaft im Kart-Slalom und der Kampf um Platz eins in der Gesamtwertung sollte sich bei diesem Turnier entscheiden. Je nachdem, welcher der beiden Aspiranten den höheren Platz in der Tageswertung belegte, wurde Saarlandmeister.

Am Ende schaffte es Philipp Both vom MSC Losheim den Tagessieg und damit den Titel für sich zu behaupten. Sein Kontrahent Julian Scheid (MC Quierschied) musste sich am Sonntag mit Platz drei abfinden, was ihm in der Meisterschaft den Titel des Vizemeisters einbrachte. Den zweiten Platz beim Endlauf belegte Timo Schulz vom MSF Niedtal. In der Meisterschaft gingen die Plätze drei und vier an Jonas Laubenthal (MSF Hochwald) und Jannik Breidt (MSC Losheim). Für den MSC Uchtelfangen e.V. ging in der Klasse K5 dieses Jahr noch kein Fahrer an den Start.

Es war ein gelungener und würdiger Abschluss der Kart-Slalom-Saison im Saarland. Für Speisen und Getränke war vom MSC Uchtelfangen bestens gesorgt und der Aufbau mit Zelten und Sitzgelegenheiten im Trockenen hätte auch einen kleinen Schauer überstehen lassen. Doch die erst während der Siegerehrung bedrohlich näherkommenden Regenwolken entleerten sich zum Glück danach, so dass jeder, trockenen Fußes nach Hause kam.

 

Alle Tabellen und Ergebnisse gibt es unter anderem auf www.motorsport-saar.de und dazu noch einige Bilder der Saison auf www.saarlandring.de.

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de