Eintracht bekommt Geld für Integration

DFB unterstützt Fußballvereine in Deutschland – 500 Euro für Altenwalder Verein

ALTENWALD Sie heißen Miroslav Conte, Osama Al Faouri, Halil Berisha, Abdulkarem Salman und Khushfeh Obada. Sie sind Flüchtlinge. Alles junge Männer, die gerne und gut Fußball spielen.

Die fünf kicken bei Eintracht Altenwald. Der Verein hat ihnen Sportsachen besorgt –Fußballschuhe, Turnschuhe, Trainingsbekleidung und -anzüge sowie Sporttaschen wurden angeschafft.

Trainer Charly Vonbohr hat die Jungs unter seine Fittiche genommen. „Es sind prima Kerle“, sagt er. Für ihre Integrationsarbeit wurde die Eintracht jetzt belohnt. Der Deutsche Fußballbund hat sich mit der Egidius-Braun-Stiftung die Integration von Flüchtlingen auf die Fahne geschrieben und unterstützt mit der Aktion „1:0 für ein Willkommen“ deutschlandweit die Fußballvereine, die sich um die Integration von Flüchtlingen und Asylsuchenden kümmern.

Kürzlich besuchte der Kreisehrenamtsbeauftragte des Saarländischen Fußballverbandes Harald Dickmann die Eintracht Altenwald und überbrachte einen Scheck in Höhe von 500 Euro. Fußballvereine seien bestens geeignet, einen wichtigen Beitrag zur Integration von Flüchtlingen zu leisten, stelle Dickmann fest und lobte die Bemühungen der Eintracht. „Wir werden auch künftig die Hände nicht in den Schoß legen und Flüchtlingen, die bei uns spielen wollen helfen“, versicherte Eintracht Geschäftsführer Edmund Haag. ni

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de