Eine kleine Auszeit

Collegium Vocale gestaltet Evensong im Kloster

BLIESKASTEL Ein Evensong ist eine gesungene Andacht nach englischer Chortradition, eigentlich also ein liturgisch-musikalisches Juwel der Anglikanischen Kirche, das in den Kathedralen und in den Kirchen der traditionsreichen Colleges wie in Oxford oder Cambridge täglich gepflegt wird.

Christian von Blohn konnte den Besuchern im Kloster Blieskastel Musik auf höchstem Niveau ankündigen, bei dem nicht nur deutsche Lieder, sondern auch englische Klassiker zu hören sein würden. Das Collegium Vocale zog mit den Klängen eines Orgelstückes – gespielt von Timo Uhrig – in die Kirche ein und nahm in den Chorgestühlen des Klosters Platz.

Obwohl die größte musikalische Aufgabe bei einem Evensong beim Chor liegt, handelt es sich doch um einen Gottesdienst, bei dem natürlich auch die Gemeinde mitwirkt. Nach der englischen Eröffnung folgte der doppelchörig angelegte Psalm 23 „The Lord is my shepherd von John Goss. Nicht nur bei diesen Werken zeigte das Blieskasteler Ensemble eine wohlgeschulte Klangkultur.

Auch bei Henry Purcell „Magnificat in G minor, oder die von Felix Mendelssohn Bartholdys Motette „Herr nun lässest du deinen Diener in Frieden Fahren“ setzten die Stimmen zart mit sehr viel Klangkultur im Piano ein, zeitweise solistisch besetzt, stieg die Dynamic bis ins Fortissimo und endete mit dem „Amen“ wieder zart im Pianissimo. Auch bei Anton Bruckners „Os justi“ zeigte der Chor, der unter Leitung seines Dirigenten Christian von Blohn stand, sein ganzes Können.

Der Evensong endete mit dem gemeinsamen Lied „Du lässt den Tag, o Gott, nun enden. red./dos

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de