Ein vorgezogenes Geburtstagsgeschenk

Einen Tag vor dem 15. Geburtstag der Neunkircher Tafel kam die Bescherung

NEUNKIRCHEN Es war der Nikolaustag 2002, als die Neunkircher Tafel zum ersten Mal ihre Tore geöffnet hat, um Lebensmittel an die ärmeren Menschen in der Stadt für einen Obolus zu verkaufen. Am Vorabend des Nikolaustages 2017 wurde die Tafel nun selbst wieder beschert. Sozialministerin Monika Bachmann war selbst in Neunkirchen, um gemeinsam mit Carol-Monique Krummenauer vom WOCHENSPIEGEL und Andreas Winckler von Globus kistenweise Geschenktüten abzugeben.

Thomas Mörsdorf, der Leiter der Neunkircher Tafel und Thomas Hans als Vertreter der Caritas, die gemeinsam mit dem Diakonischen Werk Träger der Neunkircher Tafel ist, nahmen mit vielen ehrenamtlichen Helfern diese Präsente gerne entgegen, zumal es sich an diesem Tag um einen Ausgabetag der Tafel gehandelt hat und die Präsente so umgehend ihre Abnehmer fanden.

Hans erinnerte an die Anfänge der Tafel und wie sich die Zahl der Kunden im Lauf der Jahre immer weiter erhöht hat. Vor allem, als vor zwei Jahren die vielen Flüchtlinge hinzukamen, wurde es zu einer echten logistischen Herausforderung für alle Helfer der Tafel.

Über Dolmetscher übermittelte man den Syrern den Sinn und Zweck der Tafel und führte dann als erste Tafel im Saarland eine Trennung der Ausgabe ein. Nun funktioniere die Ausgabe.

„Wir sehen uns als ergänzendes Angebot“, erklärte Thomas Hans. „Nicht als Vollversorger. Deshalb machen wir auch Betriebsferien und gönnen unseren Mitarbeitern eine Pause.“

Die Lage der Tafel als Organisation habe sich entspannt nach dem Umzug im Frühjahr in das Haus am Oberen Markt. Hier verfüge man nun auch über Sozialräume, in die sich die Helfer auch mal zurückziehen könnten.

Hans bedankte sich auch bei der Stadt, die die Tafel enorm unterstütze und auch beim Sozialministerium für die Hilfe. Monika Bachmann nahm den Ball gerne auf und dankte den Vertretern von WOCHENSPIEGEL und Globus für die Hilfe.eck

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de